Quelle: ZAMG

Interviews

Todesfall überschattet Luxemburgs Adelshochzeit

27.08.2012 - 12:37
Stéphanie de Lannoy trauert um ihre Mutter© APA (epa/Scanpix Sweden Pool)Stéphanie de Lannoy trauert um ihre Mutter

Ein Todesfall im engsten Familienkreis überschattet die für Oktober geplante Hochzeit des luxemburgischen Erbgroßherzogs Guillaume mit der belgischen Gräfin Stéphanie de Lannoy. Die Mutter der Verlobten, Gräfin Alix de Lannoy (70), sei am Sonntag nach einem Schlaganfall gestorben, teilte der Hof am Montag in Luxemburg mit.

Luxemburgs Großherzog Henri ließ erklären, er habe die Todesnachricht "mit großer Traurigkeit" aufgenommen. Erbgroßherzog Guillaume und Stéphanie wollen am 20. Oktober in der Kathedrale Notre-Dame in der luxemburgischen Hauptstadt heiraten.

Das Paar hatte sich Ende April verlobt. Guillaume ist der älteste Sohn des luxemburgischen Großherzogs Henri und wird eines Tages die Thronnachfolge antreten. Zu der Hochzeit werden Vertreter aus allen europäischen Königshäusern erwartet. Luxemburg hat rund 500.000 Einwohner und ist das einzige Großherzogtum der Welt. Stéphanie de Lannoy ist das jüngste von insgesamt acht Kindern von Alix de Lannoy und Graf Philippe de Lannoy.

(dpa)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech