Quelle: ZAMG

Interviews

Spanische Herzogin will mit 85 heiraten

23.08.2011 - 16:32
Sie heiratet einen wesentlich jüngeren Mann© APA (dpa)Sie heiratet einen wesentlich jüngeren Mann

Die spanische Herzogin von Alba heiratet mit 85 Jahren einen fast 25 Jahre jüngeren Beamten. Dies gab das bedeutendste Adelshaus in Spanien in einem Kommuniqué bekannt, das die Nachrichtenagentur Europa Press am Dienstag auf ihrer Internetseite veröffentlichte.

Die Eheschließung werde Anfang Oktober im engsten Familienkreis stattfinden. Die Herzogin Cayetana Fitz James Stuart, eine der reichsten Frauen in Spanien, ist seit mehreren Jahren mit dem Beamten Alfonso Díez liiert, der für die staatliche Sozialversicherung arbeitet. Sie hatte mehrfach den Wunsch geäußert, ihren Partner zu heiraten, war damit aber auf den Widerstand ihrer sechs Kinder aus ihrer ersten Ehe gestoßen.

Nach Medienberichten soll auch der spanische König Juan Carlos der eigenwilligen Aristokratin von einer Heirat abgeraten haben. "Für so etwas haben wir nicht mehr das richtige Alter", soll der Monarch nach Angaben des Nachrichtenmagazins "Tiempo" der Herzogin gesagt haben.

Die Kinder - fünf Söhne und eine Tochter - sollen nach Medienberichten befürchtet haben, dass der Beamte Ansprüche auf die Güter der Herzogin erheben könnte. Die Aristokratin verfügt nicht nur über zahlreiche Herzog-, Grafen- und Markgrafen-Titel, sondern auch über Burgen und Paläste, Ländereien und Kunstwerke. Sie entschied kürzlich, große Teile des Vermögens auf die Kinder aufzuteilen. Damit gelang es ihr offensichtlich, die Bedenken des Nahwuchses zu zerstreuen.

Die jetzt angekündigte Heirat ist die dritte der Herzogin. Ihr erster Mann war der Adlige Luis Martínez de Irujo. Nach dessen Tod heiratete sie 1978 den Ex-Geistlichen Jesús Aguirre. Diese Eheschließung brachte ihr den Ruf einer "rebellischen Aristokratin" ein, denn Aguirre war ein Intellektueller, der mit der Linken sympathisierte. Er starb vor zehn Jahren. Das Vermögen der Herzogin wird in verschiedenen Schätzungen auf einen Wert von 0,6 bis 3,5 Milliarden Euro beziffert.

(APA/dpa)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech