Quelle: ZAMG

Interviews

Mette-Marit: Jetzt spricht sie über ihren Vater

04.04.2014 - 09:25
Mette-Marit sprach während der norwegischen Literaturtagen sehr offen über ihre Beziehung zu ihrem Vater, der mittlerweile verstorben ist.
Mette-Marit spricht über ihren verstorbenen Vater© APA (Archiv/epa)Mette-Marit spricht über ihren verstorbenen Vater

Mette-Marit sprach während der norwegischen Literaturtagen sehr offen über ihre Beziehung zu ihrem Vater, der mittlerweile verstorben ist.

Bereits in ihrer Kindheit musste sie die Alkoholsucht ihres Vaters ertragen. Sie sagte dazu: „Als Kind hatte ich immer das Gefühl, etwas verstecken zu müssen, weil keiner meiner Freunde wusste, dass mein Vater Alkoholiker war".

 Die Eltern ließen sich scheiden als Mette-Marit elf Jahre alt war. Ihr Vater schreckte nicht davor zurück sich Vorteile aus der Heirat mit Kronprinz Haakon herauszuholen. So versuchte er private Kinderfotos und persönliche Details von Mette-Marit der Presse zu verkaufen.

Obwohl das Verhältnis zwischen den beiden nie besonders innig war, hat sie den Kontakt zum Vater nie ganz abgebrochen. "Als mein Vater starb, gab es so viel, das unausgesprochen blieb. Viele Dinge, die ich nicht verstanden habe und vieles, bei dem ich mir selbst die Schuld gab“, erzählte die Prinzessin. Ihr Vater starb im Jahr 2007 an Lungenkrebs.


(relevant Redaktion)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech