Quelle: ZAMG

Wiener Hauptbahnhof startet mit neuem ÖBB-Fahrplan

09.12.2012 - 12:37
Wiener Hauptbahnhof geht in Teilbetrieb© APA (ÖBB/Zenger)Wiener Hauptbahnhof geht in Teilbetrieb

Der neue ÖBB-Fahrplan soll durch schnellere Züge auf der neuen Westbahnstrecke Fahrzeitverkürzungen bringen. Es soll auch mehr Verbindungen geben. So sind etwa auf die Fernverkehrszüge zwischen Salzburg und Graz wieder im Zwei-Stunden-Takt unterwegs. Mit dem Fahrplanwechsel ging auch der neu errichtete Wiener Hauptbahnhof in Teilbetrieb.

Die Inbetriebnahme sei "ohne Probleme" verlaufen, berichtete ein ÖBB-Sprecher der APA: "Es hat alles geklappt." Als erster Zug ließ um 0.35 Uhr eine Garnitur der Schnellbahnlinie 80 Fahrgäste am Hauptbahnhof aussteigen. Bis auch Fernzüge halten, dauert es noch: Im Dezember 2014 wird die gesamte Verkehrsstation eröffnet.

Die neue zentrale Station befindet sich am Areal des ehemaligen Süd- und Ostbahnhofs. Vorerst werden dort nur Schnellbahnen und Regionalzüge halten. Die Bauarbeiten an dem Großprojekt sind noch lange nicht abgeschlossen. Fernzüge werden erst 2014 den Hauptbahnhof anfahren.

Ebenfalls 2014 wird am neuen Bahnhof ein Einkaufszentrum mit rund 100 Shops eröffnet. Der neue Wiener Hauptbahnhof ist anders als seine Vorgängerbauten kein Kopf-, sondern ein Durchzugsbahnhof. Rund um das Areal entsteht zudem ein neues Stadtviertel mit Büro- und Wohnkomplexen. Insgesamt werden rund vier Mrd. Euro investiert, wobei die Kosten für den Bahnhof laut ÖBB rund 987 Mio. Euro betragen.

Wichtiges Stück des neuen ÖBB-Fahrplans ist die neue Westbahnstrecke. Auf der ganzen Westbahn werden die Fahrtzeiten durch die neue Hochleistungsstrecke mit Lainzer- und Wienerwald-Tunnel künftig deutlich verkürzt. Von Wien nach St. Pölten erreicht der ÖBB-Railjet bis zu 230 km/h Spitzengeschwindigkeit und braucht künftig nur mehr 25 statt wie bisher 40 Minuten.

Auf der bestehenden Weststrecke fahren zwischen Unter Purkersdorf und Rekawinkel mehr Züge. Auf der Südachse sind mehr Züge zwischen Deutschkreutz und Wiener Neustadt unterwegs. Regionalzüge fahren künftig auch am Wochenende im Stundentakt. Der neue Fahrplan ist online über die elektronische ÖBB-Fahrplanauskunft Scotty abrufbar.

(APA)

 

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech