Quelle: ZAMG

Stephanshart im Mostviertel lässt die Sau raus

13.08.2010 - 12:03
Stephanshart zeigt sich schweinisch© APA (dpa)Stephanshart zeigt sich schweinisch

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Sommer wird in Stephanshart im Mostviertel wieder im wahrsten Sinn des Wortes "die Sau rausgelassen": Am 22. August steigt in der zu Ardagger zählenden kleinen Gemeinde das zweite Schweinchenrennen (ab 13.30 Uhr).

20 "Rennställe" haben gemeldet, berichtet Organisator und Feuerwehrkommandant Johann Kremslehner. Familien auf den Bauernhöfen der Umgebung "trainieren" derzeit ihre "Favoriten" für den großen Auftritt, vor allem die Kinder täten dies mit vielen Streicheleinheiten.

Das Reglement sieht für die sportlichen Ferkel ein Maximalgewicht von 30 Kilo vor. Ansonsten ist es wohl eher Glück oder Zufall, welches Tier den Parcours aus Strohballen am schnellsten bewältigt. Sieger ist, wer den Rüssel oder auch das Ringelschwänzchen als erster über die Ziellinie reckt. Sollte das nach fünf Minuten kein Schweinderl geschafft haben, wird das am weitesten vorne liegende zum Sieger erklärt.

Um 13.30 Uhr beginnen die Vorläufe, das Finale steigt um 17.00 Uhr. Dazwischen ist ein Tret-Traktorrennen für Kids angesetzt, weiters versprechen die Veranstalter Musik und Unterhaltung für die ganze Familie am Festgelände vor dem Feuerwehrhaus.

INFO: 2. Stephansharter Schweinerennen, 22.8., Feuerwehrhaus Stephanshart bei Ardagger, Veranstaltung 13.00-19.00 Uhr, http://www.ardagger.gv.at, Info zum Ferkelrennen bei J. Kremslehner unter 07479/7240, kremslehner@stefanshart.at

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech