Quelle: ZAMG

Erste Doppel-Looping-Rutsche der Welt in Tirol

25.03.2010 - 15:52
Attraktion bietet 65 km/h Spitzengeschwindigkeit© APA (Spectrum Werbeagentur)Attraktion bietet 65 km/h Spitzengeschwindigkeit

Eine nach eigenen Angaben "weltweit einzigartige" Attraktion im Freizeitbereich ist in Tirol seit 20. März in Betrieb: die "erste Doppel-Looping-Wasserrutsche" - "L2" mit 25 Meter Höhe. Durch eine Falltür schießt man 14 Meter senkrecht nach unten, wobei Spitzengeschwindigkeiten bis zu 65 km/h erreicht werden sollen, teilte Andreas Ramsauer, Geschäftsführer der "Wörgler Wasserwelten" der APA mit.

"Für die ersten 14 Meter benötigt man je nach Körpergewicht weniger als eine Sekunde", schilderte Ramsauer. Aus einer gläsernen Kabine soll der "Raketenstart" stattfinden, der nur einzeln erlaubt ist. "Sicherheit geht vor", sagte er und führte eine Mindestgröße von 1,30 Meter, ein Körpergewicht von 45 Kilogramm sowie das Mindestalter von 14 Jahren als weitere Vorkehrungen an. Neben der "High-Tech-Ausstattung" der 90-Zentimeter-Röhrenrutsche mit Sensoren soll ein eigener "Operator" am Start für die Sicherheit sorgen.

Zwei Loopings mit einer Höhe von sieben und vier Metern auf einer Länge von 129 Meter geben der "L2" demnach Einzigartigkeitscharakter. "Es gibt weltweit fünf Wasserrutschen mit einfachen Loopings, drei davon sind in Deutschland", erklärte der Wasserwelten-Chef. Rund eine Million Euro habe man in die "technisch sehr komplexe" Attraktion investiert, knapp eineinhalb Jahre für die Bauzeit und die Behördengänge benötigt.

Informationen zur "ersten Doppel-Looping-Wasserrutsche der Welt" gibt es auf der Homepage http://www.diewildsau.com.

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech