Quelle: ZAMG

Während der Herbstferien in Österreich Urlaub machen

23.08.2015 - 11:05
Von Wandertouren und Weinkellern: Als vielseitiges Urlaubsziel überzeugt Österreich besonders als Destination für die Herbstferien, in denen die ganze Familie auf ihre Kosten kommt.
Urlaub in den Bergen© APA (dpa/tmn/Koltermann)Urlaub in den Bergen

Wer die Herbstferien für einen Urlaub nutzen möchte, muss einiges bedenken. Schließlich soll goldener Spätsommer am Ziel ebenso genossen werden können wie erste Herbststurmtage. Passende Angebote für die ganze Familie sollten nach Möglichkeit ebenfalls vorhanden sein. Österreich mit seiner landschaftlichen Vielfalt, aber auch seinen sehenswerten Städten bietet eine große Auswahl an Optionen — ganz besonders im Herbst.

Auf den Spuren des Weins in Niederösterreich

Nur einen Katzensprung von der Hauptstadt Wien entfernt liegt das niederösterreichische Weinviertel. Im Herbst, rund um die Weinlese, ist hier Hochsaison. Doch ein Besuch während des »Weinherbsts« lohnt nicht nur für erklärte Freunde des edlen Traubensafts. In der Weinstadt Retz befindet sich beispielsweise der Erlebniskeller, Österreichs größter historischer Weinkeller, der Führungen für die ganze Familie anbietet. Der Weg durch das verzweigte, weitläufige Kellerlabyrinth zwanzig Meter unter der Erde dürfte Groß und Klein begeistern. Am Ende der Führung gibt es selbstverständlich auch eine Weinverkostung — beziehungsweise Traubensaft für die Kinder.

Tirol: Vor Schlechtwetter ins Schaubergwerk fliehen

Ebenfalls unter die Erde führt der Besuch eines Schaubergwerks und ist damit ideal für Tage mit ausgeprägtem Herbstwetter. Empfehlenswert ist hier beispielsweise das Silberbergwerk von Schwaz in Tirol, das im frühen 16. Jahrhundert das größte Silberbergwerk Europas war. Auf einer Führung erfährt der Besucher hier viel Wissenswertes über den harten Alltag der historischen Bergleute — ein Highlight dürfte die Einfahrt mit der Grubenbahn sein, die einen zum Rundgang unter Tage bringt. Nach dem Besuch kann man sich im Bergwerks-Restaurant mit deftiger Hausmannskost aus der Region stärken. In der Stadt Schwaz gibt es übrigens auch ein Planetarium und ein sehenswertes Museum, sodass sich ein Besuch gleich in mehrfacher Hinsicht lohnt.

Herbsturlaub auf dem Bauernhof in Tirol

Ein Aufenthalt auf einem Tiroler Bergbauernhof ist besonders im Herbst ein Erlebnis für die ganze Familie. So bietet sich die Möglichkeit, kleine Wandertouren in die nähere Umgebung zu unternehmen: In ganz Tirol gibt es vielfältige Wanderwege verschiedener Schwierigkeitsgrade, und im Herbst, wenn die Sommerhitze vorbei ist, wandert es sich besonders angenehm. Gleichzeitig gestatten die Bauernhöfe einen authentischen Einblick ins Leben der Bergbauern und ihrer Tiere.

Wer im Herbst kommt, kann beispielsweise die Heuernte und andere Vorbereitungen auf den Tiroler Winter miterleben. Auch bei weniger gutem Wetter gibt es auf einem Bauernhof genug zu tun: Probieren Sie sich durch lokale Schmankerl vom Frühstücksei bis zum Räucherschinken, oder lernen Sie Sträuße und Kränze aus Bergblumen der Umgebung zu binden.

Almhütte oder Luxushotel: In Österreich das richtige Quartier finden

Je nach Urlaubsregion und persönlichen Vorlieben sind bei der Quartierssuche für Herbstferien in Österreich keine Grenzen gesetzt. Neben Zimmern in familiär geführten Pensionen oder mondänen Hotels sind besonders Ferienwohnungen eine gute Option für all jene, die möglichst unabhängig sein wollen: Hier kann man bei weniger gutem Wetter auch einfach einmal bequem in der Küche sitzen, Karten spielen und Tee trinken. Unterkünfte auf einem Bauernhof oder einer Alm punkten mit Naturnähe und einem guten Einblick ins Leben der Lokalbevölkerung, Quartiere in einer größeren Stadt bieten den Vorteil, dass Museen, Sehenswürdigkeiten und Restaurants besonders gut erreichbar sind. Grundsätzlich gilt: In Österreich ist alles möglich — nicht nur im Herbst.

(relevant Redaktion)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech