Quelle: ZAMG

Für USA-Flüge am besten nur kleines Handgepäck

01.10.2012 - 11:09
Wer weniger mitnimmt, erspart sich möglichen Ärger© APA (epa/Archiv)Wer weniger mitnimmt, erspart sich möglichen Ärger

Um die Wartezeit bei den Kontrollen vor USA-Flügen möglichst kurz zu halten, sollten Reisende nur mit den nötigsten Gegenständen in die Flugzeugkabine steigen. Derzeit sei es für Reisende mit dem Ziel USA außerdem dringend angeraten, besonders früh zum Flughafen zu kommen. Empfohlen wird wegen der Passagier- und Handgepäckkontrollen für USA-Flüge ein Puffer von zwei Stunden vor Abflug.

Damit es am Flughafen nicht zu Missverständnissen kommt, lohnt sich vor dem Packen auch ein Blick in die offiziellen Listen der verbotenen Gegenstände im Handgepäck. Dabei handelt es sich um eine Verordnung der Europäischen Kommission und die TSA-Liste. Dort ist etwa zu erfahren, welche Sportgeräte nur im aufgegebenen Gepäck mitgenommen werden dürfen und bis zu welchen Abmessungen Werkzeuge im Handgepäck noch erlaubt sind.

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech