Quelle: ZAMG

New York ersetzt Telefonzellen durch Free-WLAN-Hotspots

19.11.2014 - 13:23
Mobile User und ganz besonders Touristen in ganz New York können sich freuen, denn ab dem kommenden Jahr wird es möglich sein, mit kostenlosen Drahtlosverbindung im Internet zu surfen.
WLAN statt Telefonzellen© Wikimedia CommonsWLAN statt Telefonzellen

So wirklich zeitgemäß oder gar stylish wirken die längst in die Jahre gekommenen Telefonzellen in New York nicht mehr. Und auch einen gewissen historischen Retro-Look wie den Telefonzellen in London, kann man ihnen nicht zurechnen.

Die Stadtverwaltung von New York hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, tausende Telefonzellen durch kostenfreie Wifi-Stationen zu ersetzen. Bereits Anfang des kommenden Jahres soll mit der Ausrollung begonnen werden.

„New Yorker und Besucher werden dort absolut kostenlos ihre Smartphones, Tablets oder andere WLAN-fähige Geräte nutzen können“, heißt es in einer Aussendung der für IT und Telekommunikation zuständigen Behörden.

Neben kostenfreiem WLAN sollen die Terminals auch Ladestationen für mobile Geräte bereitstellen. Und die Internetverbindung soll laut „New York Times“ mehr als 20 Mal schneller sein als gewöhnlich in New York verfügbare Verbindungen.

Nach Schätzungen der Stadt werden sich die Kosten für den Aufbau von rund 10.000 Stationen auf rund 200 Millionen Dollar belaufen. Trotzdem soll der New Yorker Steuerzahler mit keinem einzigen Cent zur Finanzierung beitragen müssen. Denn die neuen Terminals sollen gleichzeitig auch als elektronische Werbflächen in der Stadt dienen und so viel Geld hereinspielen. Bürgermeister De Blasio rechnete mit Einnahmen von satten 500 Millionen Dollar innerhalb von zwölf Jahren. Und 150 neue Jobs sollen dadurch auch noch entstehen.

(relevant Redaktion)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech