Quelle: ZAMG

Kommentare

Wolfgang Kumm/dpa/picturedesk.com

"Gute Entscheidungen" bei EU-Gipfel


CHROMORANGE/picturedesk.com

Glossar zur Euro-Krise


Xinhua/Eyevine/picturedesk.com

Trotz Wahl Euro-Ausschluss nicht vom Tisch


Ricardo HerrgottVerlagsgruppe News/picturedesk.com

Filzmaier "Gigantischer Vertrauensverlust der Parteien"


Katia Christodoulou/EPA/picturedesk.com

Zypern droht die griechische Krise


CHROMORANGE/picturedesk.com

Spanien-Krise Hilfe ohne Auflagen


Andreas Rose/a1pix/picturedesk.com

Appell "An Euro(pa) glauben"


Orestis Panagiotou/EPA/picturedesk.com

Griechen räumen Bankkonten leer


Xinhua/Action Press/picturedesk.com

Wahlen Beginn eines "Europäischen Frühlings"?


Anatomica Press/Action Press/picturedesk.com

Eurozone alte Krise, neue Armut


Guillaume Horcajuelo/EPA/picturedesk.com

Frankreich Sarkozy geht, Hollande kommt

Fekter bei Schuldenkrise optimistisch

10.01.2013 - 11:26
Fekter sieht die Krise "weitgehend bewältigt"© APA (Georg Hochmuth)Fekter sieht die Krise "weitgehend bewältigt"

Die europäischen Länder haben nach Einschätzung von Finanzministerin Maria Fekter die Schuldenkrise "weitgehend bewältigt". "Was die Schuldenproblematik angeht, sind wir über den Berg", sagte Fekter der Tageszeitung "Österreich" .

Die Schulden steigen zwar weiter, aber "der Großteil der Staaten hat nur mehr ein Defizit um drei Prozent oder darunter", begründet Fekter ihren Optimismus. Der Euro stehe wieder "auf festerem Boden".

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech