Quelle: ZAMG

Immer mehr Autofahrer missachten Handyverbot

08.11.2012 - 11:47

Immer mehr Autofahrer werden von der Polizei gestraft, weil sie - trotz Verbots - während der Fahrt mit dem Handy telefonieren. Die Zahl der Anzeigen ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen: Von 81.089 im Jahr 2006 auf 149.081 im Jahr 2011, berichtete der VCÖ unter Berufung auf Zahlen des Innenministeriums. Der Verkehrsclub will, dass Telefonieren am Steuer ein Vormerkdelikt wird.

Am häufigsten werden Autofahrer in Wien beim Telefonieren während der Fahrt erwischt (2011: 36.208 Anzeigen). Dahinter rangieren die Steiermark (29.743), Oberösterreich (20.227), Niederösterreich (19.534), gefolgt von Kärnten (14.267), Tirol (12.029), Salzburg (9.901), Vorarlberg (4.376) und dem Burgenland (2.796).

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech