Quelle: ZAMG

E-Auto Mia Electric - variabel dank Reißverschluss

08.03.2012 - 11:46
Das Karosseriekleid lässt sich flexibel öffnen© APA (dpa/Christoph Walter)Das Karosseriekleid lässt sich flexibel öffnen

Ein Elektroauto mit variablem Karosseriekleid: Mit dieser Idee will der französische Fahrzeugherstellers Mia Electric die Blicke auf dem Autosalon in Genf (Publikumstage: 8. bis 18. März) auf sich ziehen. Das Konzeptfahrzeug Mia Rox kann dank flexibler Verkleidungsteile aus Stoff, Leder und Plastik komplett oder nur teilweise geöffnet werden.

Dach, Türen und die Verkleidungen an Seiten und Heck lassen sich auf- und abrollen und mit Reißverschlüssen fixieren. Die vorderen Seitenscheiben sind nach oben schwenkbar und können mit wenigen Handgriffen ausgebaut werden, erläutert der Hersteller.

Die 3,19 Meter lange Studie Rox basiert auf der Langversion des bereits erhältlichen E-Mobils Mia, das in Kürze auch als nobel ausgestattete Version Mia Paris zu haben sein soll. Der Rox fährt mit einem 18 kW/24 PS starken Elektromotor, der Geschwindigkeiten bis 100 km/h erlaubt. Der Lithium-Eisenphosphat-Akku liefert laut Mia Electric Strom für rund 125 Kilometer und kann an einer Haushaltssteckdose aufgeladen werden.

Auf dem Autosalon kündigten die Franzosen an, dass es das E-Auto Mia bald auch mit Brennstoffzelle geben soll. Diese dient als Reichweitenverlängerer und erzeugt aus Wasserstoff Strom für den Elektroantrieb, wenn dem Bordakku der Saft ausgeht. Voll aufgeladen und mit Wasserstoff betankt, könne der Wagen den Entwicklern zufolge eine Reichweite von 300 Kilometern haben.

(APA/dpa)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech