Quelle: ZAMG

Weltpremiere des faltbaren Kleinstwagen Hiriko

25.01.2012 - 17:33
Der Hiriko soll rund 12.500 Euro kosten© APA (epa)Der Hiriko soll rund 12.500 Euro kosten

Wer in der Stadt parken will, scheitert manches Mal an einer zu kleinen Parklücke. Das in Brüssel präsentierte Elektroauto Hiriko Citycar soll auch den kleinsten Raum nutzen: Die Fahrgastzelle schiebt sich auf einer Schiene auf 1,50 Meter zusammen. EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso nahm am Dienstag bei der Weltpremiere in Brüssel in dem runden Zweisitzer Platz.

"Dies ist ein erfolgreiches Beispiel dafür, wie den gesellschaftlichen Herausforderungen wie Stadtmobilität und Luftverschmutzung zu begegnen ist", sagte Barroso. Die EU hat den Bau des Faltautos mit Geldern zur Förderung benachteiligter Regionen unterstützt. Der Hiriko wurde von einem Herstellerkonsortium im spanischen Baskenland entwickelt. Der Fahrer kann die Frontscheibe hochklappen und nach vorne aussteigen - wie bei der legendären Isetta. Vier Elektromotoren treiben das Auto an, das maximal 90 Stundenkilometer erreicht. Der Hiriko soll Ende 2013 in den Handel kommen, der Preis wird nach Herstellerangaben bei etwa 12.500 Euro für private Käufer liegen. Vor allem soll der Kleinstwagen aber im Car Sharing zum Einsatz kommen.

(dpa)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech