Quelle: ZAMG

Mini-Hotrod Roddymotion mit Batterieantrieb

03.10.2011 - 10:47
Kleines, elektrisches Spaßmobil© APA (dpa/tmn)Kleines, elektrisches Spaßmobil

Wenn schon klein, dann richtig: Nach diesem Motto hat Automobildesigner Stephan Kuehler ein kleines Elektromobil gebaut. Der Roddymotion ist 1,05 Meter lang und 75 Zentimeter breit und damit kaum größer als ein Bobby-Car. Im Design orientiert er sich an amerikanischen Hotrods. Hergestellt in Handarbeit in Deutschland, soll der kleine Batteriewagen höchstens 150-mal im Jahr produziert werden.

Rein technisch erfülle der Einsitzer fast alle Voraussetzungen für eine Straßenzulassung, soll aber gar nicht in Konkurrenz zum Auto treten, sagte Entwickler Kuehler. Er sieht den Wagen eher als Spaß-, Spiel- und Sportgefährt für große Parkplätze, Messehallen und Kartbahnen.

Im Aluminium-Rahmen unter der Karosserie aus glasfaserverstärktem Kunststoff steckt die Technik elektrischer Go-Karts: Der Motor leistet 0,75 KW/1 PS und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 30 km/h. Gespeist wird er aus einer Motorradbatterie, die für 90 Minuten Fahrzeit reicht und etwa sechs Stunden lang geladen werden muss.

(APA/dpa)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech