Quelle: ZAMG

Hamilton will nächste Saison nicht Nummer 1 sein

24.11.2014 - 09:35
Noch hat der neue Formel 1 Weltmeister Lewis Hamilton keinen neuen Vertrag bei Mercedes unterschrieben. Mit der Nummer 1 wird er jedenfalls nicht auf seinem Auto fahren.
Hamilton möchte mit 44 fahren© gepaHamilton möchte mit 44 fahren

Mit einem überzeugendem Sieg sicherte sich der Brite Lewis Hamilton am Sonntag beim Saisonfinale der Formel 1 auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi seinen zweiten Weltmeistertitel. Noch ist allerdings nicht fix, ob der neue Weltmeister auch in der kommenden Saison einen Mercedes pilotieren wird.

„Wir haben beide den Wunsch dazu. Wir wollen Lewis unbedingt im Team halten“, kommentierte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff den nun startenden Vertragspoker. „Lewis ist ein superwichtiger Faktor für dieses Team. Wir werden jetzt ein paar Tage nachdenken und dann die Gespräche wieder beginnen“, so Wolff weiter. Auf Wunsch von Hamilton waren die Gespräche ausgesetzt worden und sollten erst nach dem Saisonfinale fortgesetzt werden. Eine große Überraschung ist demnach nicht ausgeschlossen.

Der wie viele Top-Piloten sehr abergläubische Hamilton wird in der kommenden Formel 1 Saison jedenfalls nicht die Nummer 1 auf seinem Auto haben. Der Brite möchte weiter mit der 44 auf seinem Silberpfeil fahren, wie die Nachrichtenagentur dpa in Abu Dhabi berichtete. Vom Regelwerk her ist das möglich. Denn wie in der MotoGP hat seit heuer jeder Fahrer eine individuelle Startnummer, die er während seiner ganzen Karriere behält -bei Hailton ist das die 44. Nur die 1 wird grundsätzlich für den aktuellen Champion freigehalten. In den letzten Jahren fuhr Sebastian Vettel mit dieser Nummer auf seinem Red Bull Wagen. Vermutlich wird in der kommenden Saison kein Fahrer die Nummer 1 benutzen.

 (relevant Redaktion)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech