Quelle: ZAMG

Interviews

Weitere Meinungsthemen

Media's Digest - die Medienkolumne

Relevant

Media's Digest

Stars und Sternchen - einmal anders

25.05.2012
Fans haben es schon immer gewusst: Astrologie ist informativ und bisweilen hilfreich, aber vor allem eines - unterhaltsam.

Sie kennen vermutlich diese Tage, an denen alles drunter und drüber geht, die Stimmung um Sie herum im Keller liegt, die persönliche Reizschwelle entsprechend herabgesetzt ist. Beruhigend, wenn man dann aus der Astrowoche erfährt, dass alles ganz natürlich und erklärlich ist: Vollmond im Wassermann, rückläufiger Merkur oder eine ganztägige Mondpause. Na dann ist ja alles klar!

Selbst Astrologie-KritikerInnen geraten ins Zweifeln, wenn Experte Erich Bauer auf dieser seiner Website den LeserInnen die diversen Konstellationen und ihre Wirkung auf unsere Gemütslage auseinandersetzt.


Nicht jeder Astrologe ist auch ein Kenner

Nicht verschwiegen werden soll an dieser Stelle, dass die Argumente der Astrologie-SkeptikerInnen nicht unberechtigt sind, denkt man an die durchschnittlichen Tageshoroskope in Zeitungen oder nebulöse und undifferenzierte Zuschreibungen vermeintlich wohlmeinender Mitmenschen ("Typisch Stier, sag' ich immer!").

Gesagt sei auch, dass "Astrologe" keine geschützte Berufsbezeichnung ist, und unter diesem Deckmantel auch so mancher Scharlatan sein Unwesen treibt.

Daher werden hier vor allem informative Seiten empfohlen. Und wer an die astrologischen Prognosen und Einschätzungen nicht glauben möchte, kann sich zumindest an ihrem Unterhaltungswert erfreuen.


Astro-Lektüre mit Unterhaltungswert

Aussagekräftige Astro-Tipps finden sich auf der Website der amerikanischen Ausgabe des Modemagazins Elle (vor allem das Wochenhoroskop ist eine Lektüre wert).

Schlüssig erscheinen die Deutungen des deutschen Fernseh-Astrologen Alexander Kopitkow, der ausgehend vom Geburtsdatum der KundInnen offenbar mit relativer Treffsicherheit voraussagt, wann einem die/der Traumpartner/in über den Weg läuft, der Zeitpunkt für einen Jobwechsel günstig ist, oder es gesundheitlich wieder aufwärts geht.

Wer nicht nur wissen will, was es bei seinen Lieblingsstars Neues gibt, sondern auch, wie sie astrologisch besetzt sind (Sternzeichen, Aszendent, Mond), wirft am besten einen Blick auf Astrotheme. Kaum ein Prominenter, der von der Plattform nicht erfasst wurde. Erstaunlich!


Astrologische Besonderheiten

Nur geschätzt werden kann, wie viele Personen des öffentlichen Lebens sich Rat bei AstrologenInnen ihres Vertrauens suchen. Einer, dem das alleine wohl nicht gereicht hätte, war der im vergangenen Jahr verstorbene Gunter Sachs, der auf eigene Faust Studien erstellte und diese in seinem vieldiskutierten Buch "Die Akte Astrologie" (Goldmann) 1997 veröffentlichte.

Dieser zufolge soll es auffällige Häufigkeiten bei astrologischen Kombinationen von Ehepaaren geben, z.B. ehelichen Skorpione am häufigsten Fisch- und Zwillinge-Damen, lassen sich von letzteren aber auch am häufigsten wieder scheiden. Das und viele andere statistische Besonderheiten sind in dem Buch gesammelt - das vielleicht ja auch die letzten ZweiflerInnen überzeugt!


Artikel, informative Websites oder Sehens- bzw. Hörenswertes in Radio und Fernsehen: In unserer Kolumne "Media's Digest" stellt relevant-Redakteurin Ute Rossbacher wöchentlich ihre Medientipps vor.

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech