Quelle: ZAMG

Interviews

Weitere Meinungsthemen

provokant - die Einserkolumne

Relevant Media

- provokant

Frisierte Kindersoldaten

30.12.2011
Jugendförderung à la Apparatschik.

Da wird der Bub installiert, noch bevor die Gremien "Muh" sagen können. Milchgesichtig ist er, gewiss. Aber das muss ja noch nichts heißen. Und die Frisur. Naja. Manches soziale Umfeld fördert die Geschmackssicherheit wenig. Insgesamt ist sein Äußeres nicht unbedingt das inkarnierte Sympathietragen. Aber: Oberflächlich ist, wer oberflächlich urteilt.

Das Kind kann jedenfalls nichts dafür. Er kommt wie das Baby zur Macht. Dass er überhaupt auf den Thron gehievt wurde, ist für Außenstehende wie für Kenner kaum nachvollziehbar. Schließlich ist es eine noch nie dagewesene systematische Verschmelzung von Posten und Familie.

Daher sei auch dahingestellt, ob man dem Buben damit überhaupt etwas Gutes tut. Ob er, von Apparatschiks herum- und hinaufgereicht, je eine Chance hat, sich selbst zu beweisen. Schließlich startet er ohne breite Legitimation, ohne demokratischen Prozess, ohne Konkurrenz zu anderen Kandidaten. Jetzt muss er loslegen, ganz auf sich gestellt. Alleine. Mit ernstem Blick. So, wie sich ein Kind vorstellt, dass ein Staatsmann dreinschaut. Und mit seiner schrägen Frise.

Aber, wir versuchen, positiv zu denken. Vielleicht überrascht der Neuling alle Skeptiker. Vielleicht verblüfft er uns alle! Vielleicht legt er los und bringt Offenheit, Volksnähe sowie überfällige Reformen in den Apparat. Wir wünschen 2012 alles erdenklich Gute: Kim Jong Un und Niko Pelinka.


Sascha Bém ist Chefredakteur von relevant.at

sascha.bem[at]relevant.at

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech