Quelle: ZAMG

Gesundheitskolumne

Kolumne

Dr. Erdal Cetin

Kolumne

Weihnachtstipps von Opernballchefin und TV-Koch

21.11.2012 - 12:53
Rezepte, Erinnerungen und nützliche Tipps© Christian Brandstätter VerlagRezepte, Erinnerungen und nützliche Tipps

In gut einem Monat ist es so weit, Weihnachten steht vor der Tür. Zeitgerecht ist der neue Ratgeber "Fröhliche Weihnachten" erschienen, der die Leser durch den Advent führen soll. Die Autoren: Opernball-Organisatorin Desiree Treichl-Stürgkh und der bekannte TV-Koch Johann Lafer.

"Weihnachten ist für mich eines der schönsten Familienfeste. Es wird zwar auch gestritten und es wird auch geweint. Es ist so ein emotionales Fest", schwärmte Treichl-Stürgkh im APA-Interview anlässlich der Präsentation des Werkes am Dienstagabend. Eigentlich waren Treichl-Stürgkhs drei Söhne der Anlass für das Weihnachtsbuch: "Seitdem ich meine Kinder habe, mein Jüngster ist jetzt zehn, habe ich mir gedacht, ich möchte den Kindern irgendetwas mitgeben, dass sie wissen, wie Weihachten bei uns zu Hause ist. Ich habe begonnen, gewisse Geschichten aufzuschreiben, habe Sachen zusammengesammelt."

Das rund 220 Seiten dicke, reich bebilderte Werk lässt wohl keinen Aspekt rund um das heilige Fest aus: Es gibt Dekotipps, Geschenkideen, Stylingregeln, Infos zum Baumkauf, Fitnesstipps "Fit for Kipferl", Weihnachtsgeschichten und -evangelium, die dazupassenden Lieder und sogar einen Test: "Welcher Weihnachtstyp bin ich". Auch an die kulinarische Seite wurde gedacht: Punsch-, Keks- und sogar komplette Weihnachtsmenü-Rezepte stehen zur Auswahl.

Nebst all den Tipps wird es im Buch auch persönlich. So erzählt Treichl-Stürgkh Anekdoten rund um das Fest: "Den Advent meiner Kindertage habe ich immer in schöner Erinnerung." Wenn da nur das Problem mit dem Engelshaar nicht gewesen wäre: "Meine Mutter hatte ein kleines Täuschungsmanöver vorbereitet: Sie verstreute auf unserer Kleidung Engelshaar. Und das nicht zu wenig, damit wir es auch wirklich nicht übersehen konnten. Und damit wir dachten, das Christkind sei zu Besuch gewesen. Dieses Engelshaar hatte die unangenehme Eigenschaft, dass es stach. Und zwar durch die Strumpfhose durch!"

Auch Johann Lafer verbindet mit Weihnachten schöne Erinnerungen. Er ist in der Steiermark, "auf dem Land", aufgewachsen: "Da war das halt ein besonderes Fest, weil man sich um die persönlichen Vorlieben, sei es durch das Kochen, durch die persönliche Zuwendung mit Geschenken, aber auch mit Liebe, sehr intensiv gekümmert hat. Und das hat mich sehr geprägt."

Lafer lebt mit Frau und Kindern in Guldental, in Deutschland. Dort feiert er auch am 24. Dezember. Für das Weihnachtsmenü ist er nicht allein zuständig: "Gott sei Dank nicht, weil ich koche ja das ganze Jahr. Und ich wäre wirklich auch nicht erfreut darüber, wenn man am Heiligen Abend sagt: 'Jetzt gehst du in die Küche und wir machen uns einen schönen Abend hier am Tisch oder am Sofa.' Das würde ich dann nicht gut finden."

Familie Treichl-Stürgkh verbringt den Heiligen Abend am liebsten in ihrem Landhaus im Salzburger Pinzgau. "Da bin ich so eine Woche vor Weihnachten und dekoriere das Haus, tu vorkochen, und mache alles gemütlich, wenn dann meine Männer ankommen", verriet sie im Interview. In Sachen Dekoration wird bei ihr geklotzt und nicht gekleckert: "Es duftet schön, ich versuche sehr kitschig zu dekorieren, mit viel Reisig, vielen Duftkerzen. Und überall stehen dann irgendwelche Plätzchen."

INFO: Desiree Treichl-Stürgkh und Johann Lafer: "Fröhliche Weihnachten - Dekorationen, Geschenkideen und Rezepte für das schönste Fest des Jahres", Christian Brandstätter Verlag 2012. 224 Seiten, 34,90 Euro, ISBN 978-3-85033-598-0.

(APA)

 

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech