Quelle: ZAMG

Gesundheitskolumne

Kolumne

Dr. Erdal Cetin

Kolumne

Ist glutenfrei wirklich gesünder?

07.07.2014 - 14:38
Ob "glutenfrei" oder "laktosefrei" - Supermärkte bieten mittlerweile für jede Unverträglichkeit das richtige Produkt. Auch Hollywoodstars schwören auf glutenfreie Ernährung, aber ist das wirklich besser für uns?
Glutenfreie Lebensmittel für alle?© APA (dpa-Zentralbild)Glutenfreie Lebensmittel für alle?

Der Markt an glutenfreien oder laktosefreien Lebensmitteln ist beträchtlich. Mittlerweile gibt es für jede Unverträglichkeit das richtige Produkt. Erstaunlicherweise gibt es gar nicht so viele Menschen, die an Gluten- bzw. Laktoseintoleranz leiden. Aber Hollywood macht es uns vor. Gwyneth Paltrow schwört auf die glutenfreie Ernährung.

Doch was ist Gluten überhaupt? Gluten ist ein Sammelbegriff für ein Stoffgemisch aus Proteinen, das in einigen Getreidearten vorkommt. Noch vor zehn Jahren wusste man kaum darüber Bescheid. Doch heute ist das anders - glaubt man der Produktpalette in den Supermärkten, müsste doch jeder zweite eine Unverträglichkeit haben. In den Vereinigten Staaten meidet gar ein Drittel der Menschen glutenhaltige Nahrungsmittel. Für die Nahrungsmittelkonzerne ist das ein Riesenmarkt, den sie selbstverständlich ordentlich bedienen. Mittlerweile wird auch glutenfreie Wurst oder Mineralwasser angeboten, obwohl in beiden Lebensmittel kein Gluten enthalten ist.

Warum verteufeln so viele Menschen dieses klebrige Eiweißgemisch? Menschen, die an einer Glutenunverträglichkeit leiden – dies ist auch unter Zöliakie bekannt – können das Eiweiß im Dünndarm nicht verarbeiten. Beim dauernden Verzehr von glutenhaltigen Lebensmitteln kommt es zu einer Schädigung der Dünndarmwand und die Aufnahme von Nährstoffen wird gestört. In weiterer Folge leiden diese Menschen dann an Verdauungsstörungen, Mangelzuständen und vielem mehr. Für Menschen mit dieser Unverträglichkeit ist es sehr ratsam eine strikte Diät zu halten.

 Doch ist es auch von Vorteil, wenn gesunde Menschen Gluten meiden?

Glutenfreie Lebensmittel haben keine Vorteile für gesunde Menschen. Es gibt sogar Nachteile, denn diese Nahrungsmittel enthalten oft weniger Vitamine und weniger Ballaststoffe - sie enthalten sogar mehr Zucker und kosten auch mehr. Für gesunde Menschen also völlig sinnlos.  

Supermarktketten setzen auf glutenfreie Nahrung. Mittlerweile bieten alle Ketten mehr oder weniger glutenfreie Lebensmittel an und die Anzahl dieser Produkte wird weiterhin steigen. Immer mehr Menschen machen sich darüber Gedanken, was sie essen und die Lebensmittelkonzerne reagieren und wecken Bedarf bei den Menschen. Wir haben heute ein so großes Angebot, das es wirklich schwer fällt, noch den Überblick zu behalten und vor allem zu wissen was gut und was schlecht für uns ist.

Nicht immer ist das, was auf dem Produkt steht tätsächlich richtig. Es gibt viele Slogans, die etwas Unrichtiges behaupten. Dementsprechend ist es wichtig immer zu schauen, ob hier auch das richtige Siegel am Produkt platziert ist. Und der Begriff „natürlich“ verkauft sich wahrscheinlich sehr gut aber was steckt tatsächlich dahinter?

Vor zehn Jahren kannte man Glutenintolereanz kaum - mittlerweile gibt es sogar Tierfutter mit einem glutenfreien Logo. Was wird hier noch alles auf uns zukommen?

(relevant Redaktion)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech