Quelle: ZAMG

Gesundheitskolumne

Kolumne

Dr. Erdal Cetin

Kolumne

Äpfel brauchen zum Lagern hohe Luftfeuchtigkeit

18.10.2012 - 13:23
Äpfel am besten in einem Keller lagern© APA (dpa)Äpfel am besten in einem Keller lagern

Sollen Äpfel in großen Mengen eingelagert werden, ist viel Platz in einem geeigneten Keller nötig. Am besten sei ein Raum mit einem gestampften Lehm- oder einem Ziegelboden, sagt Markus Wagner von der Genussvereinigung Slow Food. Das sichere eine genügend hohe Luftfeuchtigkeit von etwa 60 Prozent. "Sonst schrumpeln die Äpfel."

Außerdem sollte die Temperatur konstant bei drei bis sechs Grad Celsius liegen. Die Früchte werden flach auf Zeitungspapier nebeneinander ausgebreitet, rät Wagner, der im Remstal eine Streuobstwiese unter anderem mit alten Apfelsorten sein Eigen nennt. Ein "super Lagerapfel" sei zum Beispiel der grüne Glockenapfel oder der in Supermärkten häufig zu kaufende Elstar.

Wer keinen geeigneten Keller hat und auch nur kleine Mengen aufbewahren will, packt lagerbare Äpfel in einen Folienbeutel - bei Raumtemperatur. "Das ist wichtig, sonst ziehen die Äpfel Feuchtigkeit und schimmeln rasch", erklärt Wagner. Anschließend werde die Tüte ein paar Mal durchlöchert und kann dann im Keller aufbewahrt werden.

(APA/dpa)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech