Quelle: ZAMG

Gesundheitskolumne

Kolumne

Dr. Erdal Cetin

Kolumne

Urige Gemütlichkeit im Trend: Wohnen im Landhausstil

30.07.2015 - 12:28
Landhausstil für Zuhause: Es muss nicht immer teuer und klassisch sein.

Unabhängig von Mode und Umgebung: Der Landhausstil wird auch im urbanen Raum immer beliebter. Um die urige Gemütlichkeit in die Räume zu zaubern, benötigt es bestimmte Möbel und Materialien. So schwer und teuer ist es nicht, den Landhausstil zu kreieren.

 

Der richtige Materialmix

Materialien aus Keramik, Stein, Holz, Ton sollten genauso wenig fehlen wie Baumwolle und Leinenvorhänge sowie Tischtücher. Die Sitzmöbel sind gerne mit Leder bezogen, die Farben bewegen sich tendenziell in weinroten beziehungsweise roten Nuancen. Da Landhausmöbel stilgemäß aus Massivholz gefertigt sind, bewegen sie sich oft im gehobenen Preissegment. Tipp: Gebrauchte Möbel gibt es in jeder erdenklichen Form und Qualität im Internet zu ersteigern. Hier sind echte Schnäppchen zu finden, die wiederum einen individuellen Landhausmix in Ihrem Wohnzimmer ergeben können.

 

Der richtige Boden im Landhausstil

In kaum einem Landhaus liegen Teppichböden, auch moderner PVC sollte nicht sein. Ein wahrer Fan verwendet Holzböden. Dieser sollte echt sein und kein Kunststofflaminat. Ein richtiger Boden aus Holz duftet auch ganz anders und es knarrt so richtig schön, wie man es sich in einem Landhaus vorstellt. Rustikale Böden aus Eiche beispielsweise sind ein hübscher Hingucker und strahlen Gemütlichkeit aus, wie man sie in solch einer Umgebung erwartet. Ein Massivholzboden ist zwar in der Anschaffung etwas teurer, jedoch halten verschiedene Anbieter auch entsprechende Angebote parat. So bietet zum Beispiel casando ein umfangreiches Programm an Massivholzdielen im Landhausstil.

 

Mit Deko-Elementen verschönern

Accessoires sind einem Landhaus ein Muss. Schließlich handelt es sich hier um eine gemütliche Stuben-Ästhetik, fernab von Minimalismus. Dekogegenstände sollen daher sein, eine hübsche alte Truhe, Porzellanvasen, Zweige als Tischdeko und bestickte Tischdecken. An der Wand dürfen ruhig ein paar Familienfotos hängen oder hübsche Gemälde mit Naturmotiven. Je nach Jahreszeit variiert die Dekoration ein wenig, Kürbisse und orangene Farbtöne im Herbst und bunte Blumen in der warmen Jahreszeit. Wer es besonders ländlich will, schmückt seinen Christbaum zu Weihnachten mit altem Holzschmuck. Aber auch moderne Dekoration kann in einem geschickten Stilbruch mit der Landhausidee harmonieren, wie Wiener Wohnsinn zeigt.

 

Alte Möbel neu restaurieren

Der Landhausstil darf auch ruhig einmal aus dem Schema fallen. Zum Beispiel, in dem die rustikale Truhe einen violetten Anstrich erhält. Ein bunter Möbelmix aus Landhausstil und modernen Elementen gibt der Wohnung einen besonderen Touch. Moderne Landhausstil-Schränke, Sofas und Co. gibt es ebenso fertig zu kaufen, wobei es sicher mehr Freude bereitet, sie selbst zu modifizieren. Und: So kommt man zu echten Unikaten! Sogar ein altes Sofa kommt wieder in Schuss. Wer beispielsweise eine Metallklappcouch sein eigen nennt, kauft einen Überwurf aus Baumwolle, schon verwandelt sich das Sofa in ein passendes Element welches mit der Umgebung verschmelzt. Dieser besondere Stil muss wirklich nicht teuer sein. Es bedarf lediglich eigener kreativer Ideen, dann klappt es garantiert mit der Gemütlichkeit.


ag/red

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech