Quelle: ZAMG

Gesundheitskolumne

Kolumne

Dr. Erdal Cetin

Kolumne

Rocket Internet bereitet Börsengang vor

04.07.2014 - 20:34
Die Brüder Samwer, die den Internet-Modehändler Zalando aufgebaut haben und heute zusätzlich Firmen wie home24, Glossybox, Lendico oder Zencap besitzen, wollen an die Börse.
Samwer´s wollen an die Börse© Rocket InternetSamwer´s wollen an die Börse

Der Berliner Startup-Inkubator Rocket Internet wurde in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Mitgründer Oliver Samwer wurde zeitgleich zum Vorstandschef berufen, bestätigte ein Sprecher von Rocket Internet am Mittwochabend: "Wir haben nun eine Rechtsform gewählt, die unserem globalen Anspruch gerecht wird."

Zuvor hatte bereits die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, nachdem sich Gerüchte über Börsenpläne immer mehr verdichtet hatten. So hatte im Mai bereits „Financial Times“ über einen geplanten Börsengang berichtet und das ein Marktwert von drei bis fünf Milliarden Euro angestrebt werde. Der Erlös von bis zu einer Milliarde Euro soll in neue Firmen-Beteiligungen investiert werden, da die Samwer-Brüder selbst angeblich beim Börsengang keine eignen Anteile verkaufen wollen.

 Rocket Internet gilt als Parade-Startup in der Deutschen Gründerszene. Das Unternehmen war 2007 von den drei Brüdern Marc, Oliver und Alexander Samwer gegründet worden und versteht sich als sogenannter Internet-Inkubator. Ziel ist es, in Startups einzusteigen und diese schnellstmöglich groß zu machen. Die bekannteste Marke von Rocket Internet ist sich der Modehändler Zalando, der durch massive Werbeinvestitionen extrem schnell gewachsen ist, aber bis heute kein Geld verdient. Mittlerweile hat  Rocket Internet aber weitere Online-Händler wie home24 oder Glossybox aufgebaut und auch in Finanz-Vermittlungsportale Lendico oder Zencap investiert.

(relevant Redaktion)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech