Quelle: ZAMG

Gesundheitskolumne

Kolumne

Dr. Erdal Cetin

Kolumne

Wieder ein Rückschlag für Bobbi Kristina Brown

26.02.2015 - 14:07
Wieder ein Rückschlag für Bobbi Kristina Brown, die Tochter von Whitney Houston. Die Aufwachphase musste abgebrochen werden.
Bobbi und ihre im Jahr 2012 verstorbene Mutter© wikimedia commons/Asterio TecsonBobbi und ihre im Jahr 2012 verstorbene Mutter

Seit fast einem Monat liegt Bobbi Kristina nun im Koma. Nun wurde bekannt, dass die Tochter von Whitney Houston in der Aufwachphase sei. Doch diese wurde wieder abgebrochen, angeblich wegen Krampfanfällen.

Die Ärzte versuchten durch die Herabsetzung der Medikamente, die 21-jährige aus dem künstlichen Koma zu holen.  Doch nun soll sie sich wieder im Tiefschlaf befinden. Weitere Schritte der Ärzte wurden bisher noch nicht bekannt.

Erst vorige Woche mussten die Ärzte einen Luftröhrenschnitt bei der Tochter von Whitney Houston durchführen, da eine Infektionsgefahr der Lunge bestand.

Bobbi Kristina Brown wurde vor einem Monat bewusstlos in ihrer Badewanne, mit dem Kopf nach unten, aufgefunden. Über die genauen Umstände und Gründe wurde bis dato noch nichts bekannt. Es soll allerdings Indizien für eine Überdosis geben.

 (relevant Redaktion)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech