Quelle: ZAMG

Gesundheitskolumne

Kolumne

Dr. Erdal Cetin

Kolumne

Putin soll an Krebs erkrankt sein

29.10.2014 - 11:44
Die Gerüchteküche brodelte bereits im letzten Sommer. Jetzt verdichten sich die Hinweise, dass der russische Präsident Wladimir Putin an Krebs erkrankt sein soll.
Hat Putin Krebs?© APA (Archiv/epa)Hat Putin Krebs?

Der russische Präsident leidet angeblich an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Er soll sich bereits seit einiger Zeit einer Krebsbehandlung unterziehen.

 Laut US-Medien wird der 62-jährige Putin von einem deutschen Arzt in Moskau behandelt, den er während seiner Zeit in der DDR kennengelernt haben soll.

Eine offizielle Bestätigung über seine vermeintliche Erkrankung gibt es bis dato nicht. Etliche Gerüchte kursierten bereits im Sommer letzten Jahres. Putin soll die Diagnose etwa Anfang letzten Jahres erhalten haben.

Die Gerüchte verdichteten sich weiter als Putin zuletzt seinen 62. Geburtstag sehr zurückgezogen und nur im kleinsten Kreis feierte. Andere sehen in seinem etwas aufgedunsenen Gesicht Zeichen einer Krebs-Behandlung.

Der Terrorismus-Experte Crispin Black spricht sogar darüber, dass Putin bereits seinen Abschied vorbereitet, wie RP-online berichtet. Vor etwa einem Jahr hat Putin seinen schärfsten Kritiker Michail Chodorkowski aus humanitären Gründen begnadigt.

Nicht zuletzt soll auch der Konflikt in der Ukraine eine wesentliche Rolle spielen – der russische Präsident möchte sich ein „Denkmal setzen“ und ein groß-russisches Reich hinterlassen.

(relevant Redaktion)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech