Quelle: ZAMG

Gesundheitskolumne

Kolumne

Dr. Erdal Cetin

Kolumne

Modische Sommerkleidung für Beruf und Freizeit

07.07.2014 - 13:36
Trotz Kleiderordnung im Büro und trotz Hitze in den freien Stunden gibt es viele Möglichkeiten für Österreicherinnen, sich im Sommer 2014 modisch und elegant zu kleiden. Wie sieht dies konkret aus?
Sommertrends 2014 der Mode© Hetizia - Fotolia.comSommertrends 2014 der Mode

In den warmen Monaten fällt es vielen Österreicherinnen schwer, sich gleichzeitig modisch und doch bequem anzuziehen. Doch sie wollen beim Heurigen-Genuss, beim Schlendern durch Schönbrunn, beim Zeltfest vor einer Alpenkulisse, aber auch auf der Arbeit im Sommer eine gute Figur machen. Was sollte frau bei der Auswahl der Kleider für die Sommermonate beachten? Welche konkreten Kleidungsstücke sind geeignet?

Kleiderordnung im Beruf

In bestimmten Branchen ist formelle Kleidung trotz Sommerhitze ein absolutes Muss. Bei Versicherungen, in Banken oder Rechtsanwaltskanzleien müssen Damen daher dennoch auf dunkle Farben, klassische Schnitte und viel Stoff zurückgreifen. Hierbei müssen nicht immer anthrazitfarbene oder schwarze Kleidungsstücke getragen werden, auch dunkelblaue Hosenanzüge oder Kostüme sind angemessen. Die entsprechenden Hosen, Röcke oder Oberteile können Österreicherinnen zumindest mit weißen oder hellen Blusen und Hemden kombinieren.

Doch nicht nur in den genannten Branchen sollten Frauen trotz heißer Temperaturen eine formellere Garderobe beibehalten. Damen, die eine höhere Position in einem Unternehmen bekleiden, die beispielsweise als Verkäuferinnen meist mit Kunden in Kontakt sind oder die durch seriöses Auftreten ihre Karriere unterstützen wollen, sollten auch bei keiner strengen Kleiderordnung auf ihr Aussehen achten. Sie können Röcke, Kostüme oder Hosenanzüge jedoch in helleren Farben wie Hellgrau oder Beige tragen. Zu letzterem passen dunkelbraune Schuhe recht gut. Diese hellere Kleidung wirkt legerer und hat stets einen Touch von Freizeit, weshalb sie formellen Kriterien mancher Branchen nicht genügt.

Elegant und doch sommerlich

Falls es die im letzten Abschnitt erwähnte Kleiderordnung nicht gibt, sollten Österreicherinnen auf leichte und luftige Kleidung achten. Dabei müssen sie nicht auf elegantes Aussehen verzichten, was die Sommerkollektionen von namhaften Damenausstattern wie Peter Hahn beweisen. Bei allen großen Bekleidungshäusern findet man Kleidung, die im Sommer 2014 im Trend liegt. Aktuell sind bunte Blumenmuster oder Pflanzenmotiv. Sie finden sich beispielsweise auf Blusen zum Schlupfen, Rundhals-Shirts, Blazern oder Jersey-Kleidern. Für das Flanieren am Abend kann man auch Strickjacken oder Pullover, beispielsweise im Jacquard-Stil mit stilisierten Blütenformen, tragen.

Insgesamt ist die Farbe Gelb in diesem Sommer im Trend. Dabei kann man seine gesamte Kleidung in diesen Tönen tragen oder durch ein Element einen Akzent setzen. Auch die Palette von Gelbtönen kann frau ausschöpfen, schließlich gibt es Goldtöne, Zitronen- oder Sonnenblumengelb. Diese positive Farbe unterstreicht die Sonnenstrahlen und kann sogar die Laune heben.

Auch Transparenz ist schwer angesagt. Ebenso wie bei der Farbe Gelb können Teile der Kleidung, etwa Einsätze oder bestickte Elemente wie auch das Outfit insgesamt, zum Beispiel bei Kleidern oder Blazern, durchsichtig sein. Dies ist nicht nur ein attraktiver Blickfang auf Empfängen und Feiern, sondern vermittelt auch eine gewisse Leichtigkeit, die perfekt zum Sommer passt.

Ein letzter, etwas extravaganter Trend im Jahr 2014 ist Leder. Das eigentlich eher in kalten Monaten getragene Material wird durch verschiedene Muster, die durch ausgeschnittene Partien eine besondere Note erhalten, unterstrichen. Passend zum Sommer sind nicht schwere, herbstliche Farbnuancen in Rot oder Braun angesagt, sondern eher Gelbtöne, Weiß oder helle Rosétöne. All diese Trends sind lediglich Anregungen, denn das Wichtigste für Österreicherinnen sowie für Frauen auf der ganzen Welt ist, dass sie sich schön fühlen und dass die Kleidung bequem und angenehm zu tragen ist.

(relevant Redaktion)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech