Quelle: ZAMG

Gesundheitskolumne

Kolumne

Dr. Erdal Cetin

Kolumne

Fünf Minuten Joggen hilft der Gesundheit

29.07.2014 - 12:03
Bereits fünf bis zehn Minuten Lauftraining hilft der Gesundheit. Lesen Sie hier genauer über die Ergebnisse einer US-Studie zum Thema Laufen.
© Wikimedia Commons/Ernst Vikne

Eine groß angelegte Studie beweist: Ein Lauf zwischen fünf bis zehn Minuten täglich ist für die Gesundheit genauso hilfreich wie intensives Laufen von drei Stunden und mehr in der Woche. Das besagt zumindest eine Studie aus den USA – Forscher haben den Gesundheitszustand von 55.000 Personen fünfzehn Jahre lang getestet.

Es heißt weiter in der Studie "Leisure-Time Running Reduces All-Cause and Cardiovascular Mortality Risk" von Duck-chul Lee und dessen Kollegen, dass tägliches bzw. regelmäßiges Laufen die Lebensdauer im Schnitt um bis zu drei Jahre erhöht. Dabei ist  das Herzinfarktrisiko oder Schlaganfallrisiko bei den Läufern kurzer Distanzen um 45 Prozent niedriger als bei Läufern von sehr langen Strecken.

Ein weiteres Detail dieser Studie besagt, dass es ebenso egal ist, ob man schnell oder langsam läuft. Langsames Laufen (weniger als 10 km/h) ist genauso förderlich gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie schnelles Joggen.

Es gibt auch eine gute Nachricht für Laufmuffel. Denn die Forscher rund um das Team von Duck-chul Lee haben herausgefunden, dass bereits intensives zu Fuß gehen von fünfzehn Minuten die Gesundheit fördert. Anstatt fünf Minuten zu laufen werden dann fünfzehn Minuten zu Fuß gehen empfohlen.

Das sind ja gute Aussichten, also hinaus in die Natur und Laufen oder zumindest zu Fuß gehen.


(relevant Redaktion)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech