Quelle: ZAMG

Gesundheitskolumne

Kolumne

Dr. Erdal Cetin

Kolumne

Top 5 der Weihnachtssong-Klassiker

21.12.2016 - 12:55
Spätestens am 1. Dezember ist es jedes Jahr soweit: In Radiostationen, Geschäften und auch in privaten Playlists wird auf Weihnachtsmodus umgestellt. Moderne Weihnachtslieder aus dem Pop- und Rockbereich gibt es wie Sand am Meer, auffällig ist aber, dass kaum neue Titel in den Hitlisten landen. Stattdessen dominieren Jahr für Jahr klassische Weihnachts-Evergreens. Eine (unvollständige) Liste der Top-Weihnachtssongs.
© APA (epa)
  1. 1.     Die Glamour-Nummer: All I Want For Christmas Is You

 

Vor mittlerweile 22 Jahren veröffentlichte die amerikanische Soulgöttin Mariah Carey ihren Weihnachtshit „All I Want For Christmas Is You“. Eingängige Melodie, starker Synthesizer-Einsatz, Weihnachtsglocken und eine einfache Message: Ich brauch’ keine Geschenke zu Weihnachten, ich brauch’ nur dich. Eine Nachricht, von der sich im vorweihnachtlichen Gefühlsdusel wohl Frischverliebte, Langverpartnerte und einsame Singles gleichermaßen angesprochen fühlen. Im „New Yorker“ war über den Carey-Song 2006 zu lesen: „Eine der wenigen wertvollen modernen Ergänzungen zum Weihnachtslieder-Kanon“.

 

  1. 2.     Der Performance-Kandidat: Driving Home For Christmas

 

„Driving Home For Christmas“, der Weihnachtsklassiker von Chris Rea, ist mittlerweile seit 20 Jahren auf dem Markt. In Reas Heimatland war der Song zwar nie ein Hitparadenstürmer, ist dafür aber seit seiner Veröffentlichung jedes Jahr wieder in den Charts zu finden. Während man auch bei uns „Driving Home For Christmas“ speziell um den 24. Dezember öfter im Radio hört, wurde in Japan übrigens eine eigene Version des Songs veröffentlicht: Sie klingt fast gleich und heißt „Snow“.

 

  1. 3.     Der Oldie: Let It Snow

 

Kaum ein Lied wurde schon von mehr Interpreten gesungen als „Let It Snow“: Doris Day, Dean Martin und Frank Sinatra etwa, oder – in jüngerer Vergangenheit – Kylie Minogue und Rod Stewart. Geschrieben wurde der Titel im Jahr 1945 von Sammy Kahn und Jule Styne in Hollywood während einer Hitzeperiode, als sich Kahn und Styne kälteres Wetter wünschten. 2003 war „Let It Snow“ in der Sinatra-Version übrigens der 25-millionste Download im damals knapp acht Monate alten Musikstore iTunes von Apple. Das teilte Apple damals in einer Pressemitteilung mit und IT-Medien sprachen mit Augenzwinkern gleich von einem „Weihnachtswunder“.

 

  1. 4.     Der Allrounder: Last Christmas

 

1984 schrieb George Michael, Teil des Duos Wham!, „Last Christmas“, einen Song über verflossene Liebe. Der Song schaffte es im Vereinigten Königreich gleich im Erscheinungsjahr auf Platz zwei der Charts – und auch seither war der Song vor Weihnachten regelmäßig wieder in den Hitparaden zu finden. In Österreich rangiert „Last Christmas“ dieses Jahr momentan auf Chartrang 14, 2007 schaffte es der Song sogar unter die Top 5. Kurios: Beim Wettanbieter Interwetten kann man bis Weihnachten darauf wetten, wo der Song am Ende eine bessere Chartplatzierung haben wird: in Österreich oder in Deutschland. Die höchsten Quoten gibt es dabei für besonders risikofreudige Spieler, die auf dieselbe Platzierung in beiden Ländern tippen.

 

  1. 5.     Der Outsider: Stop the Cavalry

 

Dieser Song stammt aus dem Jahr 1980 und ist eigentlich rein gar kein Weihnachtssong: „Stop the Cavalry“ ist, wie der Titel schon andeutet, ein Anti-Kriegs-Song. Weil Interpret Jona Lewie aber singt „Wish I was at home for Christmas“, wurde der Song als Weihnachtssong beliebt und bekannt. „Meine Intention war das nie“, sagte Jona Lewie vergangenes Jahr der britischen Zeitung „The Guardian“. Stören dürfte es ihn aber vermutlich auch nicht: Denn mit seinem unbeabsichtigten Weihnachtshit verdient Lewie nach wie vor 120.000 Pfund im Jahr.

 

Links:

New Yorker-Artikel über Maria Carey

Japan-Version von „Driving Home for Christmas”

Artikel von Cult of Mac zum 25-millionsten iTunes-Download

Last Christmas-Wette bei Interwetten

Guardian-Interview mit Jona Lewie

 

(relevant Redaktion)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech