Quelle: ZAMG

Gesundheitskolumne

Kolumne

Dr. Erdal Cetin

Kolumne

Sabia verliert Baby im sechsten Monat

16.12.2015 - 09:16
Arme Sabia - wie jetzt bekannt wurde verlor die 37-jährige ihr Baby in der Nacht auf den 13. Dezember.
© www.facebook.com/sabia

Die 37-jährige Sabia Boulahrouz hat in der Nacht auf den 13. Dezember ihr Baby verloren. „Wir stehen hier alle unter Schock“, sagt ihr Modelagent Ted Linow. Es war eine sogenannte stille Geburt, das heißt das Baby ist bereits im Mutterbauch gestorben – es muss dann auf natürlichem Wege geboren werden.

Es ist kaum vorstellbar, was das für eine Frau bedeutet, ihr Baby tot zu gebären. Sabia freute sich auf das Baby, obwohl sie vom Kindsvater Rafael van der Vaart getrennt war. Seit 2013 waren Sabia und Rafael ein Paar – sie schienen bis zuletzt superverliebt und wünschten sich ein gemeinsames Kind. Schon vor zwei Jahren hatte Sabia eine Fehlgeburt. Im Sommer 2015 trennte sich Rafael von Sabia, obwohl sie von ihm ein Kind erwartete.

Mittlerweile ist der Kicker wieder frisch verliebt. Aber wie geht es Sabia jetzt. Sie hat nicht nur ihre große Liebe verloren sondern auch ihr Baby. Man kann ihr nur wünschen, dass sie von ihrer Familie und Freunden wieder aufgefangen wird.

(relevant Redaktion)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech