Quelle: ZAMG

Interviews

Ludwig Hirsch: Polizei geht von Selbstmord aus

24.11.2011 - 13:09
Hirsch wurde unter einem Fenster tot aufgefunden© APA (Herbert Neubauer)Hirsch wurde unter einem Fenster tot aufgefunden

Die Wiener Polizei hat der APA gegenüber bestätigt, dass der Liedermacher Ludwig Hirsch am Donnerstag in der Früh unter einem Fenster im Wilhelminenspital tot aufgefunden wurde: "Wir gehen von Selbstmord aus."

Auch das Wilhelminenspital hat zuletzt bestätigt, dass Hirsch in der Früh im Haus verstorben ist. Genauere Auskünfte könne man auf ausdrücklichen Wunsch der Familie jedoch nicht geben, heißt seitens des Krankenanstaltenverbunds gegenüber der APA.

Tief betroffen vom Ableben des Musikers zeigte sich dessen langjähriger Manager Karl Scheibmaier. "Es ist jemand von uns gegangen, der für mich einer der größten Künstler der vergangenen 70 Jahre war. Ludwig Hirsch hat Sachen niedergeschrieben, die niemand sonst gemacht hat." Scheibmaier strich im Gespräch mit der APA auch Hirschs Poesie und seinen Mut hervor, "Sachen von der Bühne runter zu sagen", was sonst kaum jemand gewagt habe.

Als Wiener Poet habe der Sänger eine große Rolle gespielt, er sei ja nur "zufällig" in der Steiermark auf die Welt gekommen, bezog sich Scheibmaier auf ein öfters von Hirsch getätigtes Statement. "Ludwig Hirsch hat an den Wänden gekratzt, um dahinter zu schauen, was los ist", so der Manager, der aber auch Hirsch als private Persönlichkeit sehr zu schätzen wusste. "Er ist in meinem Leben jemand gewesen, der von einer ungeheuren Zärtlichkeit war - auch anderen gegenüber. Auf den Tourneen hatte man das Gefühl einer großen Familie."

Sein Theaterhintergrund sei für Hirsch laut Scheibmaier vor allem für dessen Liveauftritte von wesentlicher Bedeutung gewesen: "Das war ganz wichtig für seine Form des Auftretens. Er brachte seine Texte so, als wären sie ihm gerade eingefallen. Vor Tausenden von Leuten schaffte er es, dass man eine Stecknadel hätte fallen hören. Das bringt sonst keiner fertig."

Zuletzt habe Hirsch mit dem deutschen Regisseur Joseph Vilsmaier an einem Film gearbeitet. Das Projekt unter dem Arbeitstitel "Es lebe der Zentralfriedhof" sei aber nicht mehr zur Fertigstellung gelangt.

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech