Quelle: ZAMG

Interviews

"Night Beds": Melancholie und Americana in Wien

22.11.2013 - 11:45
Winston Yellens Band reitet am 28.11. im Wiener Chelsea ein.
Yellen wird die Weite seiner Heimat im Chelsea verspreizen© Siluh RecordsYellen wird die Weite seiner Heimat im Chelsea verspreizen

Der Mann ist gerade mal Mitte Zwanzig. Und wenn er seine Stimme erhebt, schwingt die Weite seiner Heimat, der Welten Schmerz und die Geschichte einer langen amerikanischen Musiktradition mit.

Winston Yellen, Frontman der "Night Beds", hat viel zu erzählen. In seiner Musik destilliert er bemerkenswerte Lebensjahre: College-Abbrecher mit der Neigung zu vergorenen Getränken; er zog in seinem Kombi lebend durch die Lande und wischte gelegenheitsjobbend Kirchenböden auf; er streunte zurück in die Gegend von Nashville; außerhalb der Stadt fand er ein Haus im Wald, wo in dem einst Johnny Cash wohnte. Und dort begann er schließlich, an seinem Debüt-Album "Country Sleep" zu schreiben.

2012 veröffentlicht, wurde es hochgelobt, die "Night Beds" etwa vom Guardian zur Band des Tages gekürt.

Am Donnerstag, 28.11., gibt's zeitgenössischen Americana vom Feinsten in Wien. "Night Beds" im Chelsea (U-Bahn Bogen 29-32, 1080 Wien). Einlass 21 Uhr, Beginn 22 Uhr. relevant-Tipp!

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech