Quelle: ZAMG

Interviews

Peter Handkes "Versuch über den Stillen Ort"

15.10.2012 - 08:00
Neue Prosa von Peter Handke© Suhrkamp VerlagNeue Prosa von Peter Handke

Will man nicht "Klo" sagen, oder "WC", dann kann der Gang auf die Toilette schon einmal mit "Ich muss mal aufs stille Örtchen" angekündigt werden. "Versuch über den Stillen Ort" heißt die soeben erschienene neue Prosa von Peter Handke.

Zwei Jahrzehnte nach seinem bisher letzten "Versuch" handelt der vierte Band der Betrachtungen zu Begriffen des Alltags nach der Müdigkeit (1989), der Jukebox (1990) und dem geglückten Tag (1991) tatsächlich vom Abtritt. Vom Abort. Nicht nur, denn Stille lässt sich freilich auch anderswo finden. Es ist ein erstaunliches, unpeinliches, aber nicht gänzlich ironiefreies ("Schluss jetzt mit der Ironie", ermahnt sich der Autor einmal) Büchlein, quasi die ultimative Klo-Lektüre.

Peter Handke nimmt sein Thema ernst, startet mit Erinnerungen an seine Lektüre von A.J. Cronins Roman "Die Sterne blicken herab" und lässt durchblicken, Bildbände zu den "Toiletten der Welt" studiert, historische und ethnologische Abhandlungen über den "Bedeutungswandel der Notdurftverrichtungen" gelesen und "studienhalber" auch ein paar Menschen befragt zu haben. In der Regel sind es aber Erinnerungen des Dichters, die das zunächst etwas eigenartig wirkende Thema einkreisen und fassen.

Handkes "stille Orte" stinken nicht (an Gestank hat er "keine Erinnerung"), und sie haben auch nicht die ihnen sonst üblicherweise zugeschriebene Funktion. Sie sind "Zuflucht, Asyl, Verstecke, Rückzugsgebiete, Abschirmungen, Einsiedeleien", ein "Ab-Ort" und noch viel mehr. Bei seiner ersten Reise übernachtet er, als ihm das Geld für die Jugendherberge ausgeht, am Bahnhofsklo "in einer Art Halbkreis um die Klosettmuschel geringelt". Als Student pflegt er seine Haare in Waschmuscheln der Uni-Toiletteanlagen zu waschen.

Das klingt zwar alles ein wenig schräg, der bekannte hohe Erzählton des Dichters adelt aber gleichsam den sonst tabuisierten Ort.

INFO: Peter Handke: "Versuch über den Stillen Ort", Suhrkamp Verlag, 110 Seiten, ISBN: 978-3-518-42317-2, 18,50 Euro.

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech