Quelle: ZAMG

Interviews

Literaturnobelpreisträger Günter Grass gestorben

13.04.2015 - 12:36
Günter Grass ist tot. Der Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger starb im Alter von 87 Jahren.
Günter Grass ist tot© APA (dpa)Günter Grass ist tot

Der Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger ist heute im Alter von 87 Jahren gestorben. Günter Grass war einer der weltweit bedeutendsten deutschen Autoren der Gegenwart. Er diskutierte gerne über gesellschaftspolitische Themen.

„Die Blechtrommel“, sein erster Roman wurde bereits im Jahr 1959 zum Welterfolg. 1999 wurde Grass der Literaturnobelpreis für sein Gesamtwerk verliehen.

In der Blechtrommel erzählt Grass von den Erlebnissen des aus Danzig stammenden Zwerges Oskar Matzerath – dieser weigerte sich mit nur drei Jahren weiterhin zu wachsen. Es gab aber auch Kritik - so manchen störten die zum Teil deftigen erotischen Szenen. Die „Bechtommel“ bildet zusammen mit „Katz und Maus und „Hundejahre“ die Danzinger Trilogie.Die Verfilmung unter der Regie von Volker Schlöndorff wurde im Jahr 1980 mit dem Oscar für den besten ausländischen Film ausgezeichnet.

Die Novelle „Aus dem Tagebuch einer Schnecke“, die Romane „Der Butt“ und „Die Rättin“, das Buch „Ein weites Feld“ sowie die Novelle „Im Krebsgang“ zählten nach der Blechtrommel zu seinen wichtigsten Werken.

Sein erster biografischer Band „Beim Häuten der Zwiebel“ sorgte im Jahr 2006 für einiges Aufsehen. Grass erzählte darin von seiner Mitgliedschaft in der Waffen-SS in seiner Jugend. Zuletzt lebte Grass in Behlendorf bei Lübeck.

(relevant Redaktion)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech