Quelle: ZAMG

Interviews

Nachfrage nach Ishiguro-Büchern in Japan steigt

06.10.2017 - 16:58
Literaturnobelpreis geht heuer an Kazuo Ishiguro© APA (AFP)Literaturnobelpreis geht heuer an Kazuo Ishiguro

Wegen der erhöhten Nachfrage nach Werken des frisch gebackenen Literaturnobelpreisträgers Kazuo Ishiguro hat dessen japanischer Verleger am Freitag angekündigt, acht Romane des Autors in japanischer Übersetzung neu aufzulegen. Seitdem bekannt wurde, dass Ishiguro am 10. Dezember der Literaturnobelpreis in Stockholm verliehen wird, seien "unzählige Bestellungen" eingegangen.

"Wir haben uns dazu entschieden, noch einmal acht Werke zu drucken, die wir bereits auf Japanisch herausgebracht haben", sagte die Verlagssprecherin. Darunter sei auch Ishiguros bekanntester Roman "Was vom Tage übrig blieb".

Ishiguro, der in Nagasaki geboren wurde, zog im Alter von fünf Jahren mit seiner Familie nach Großbritannien und wuchs dort auf. Erst 30 Jahre später kehrte er erstmalig in sein Geburtsland zurück.

In Japan hatte es große Hoffnungen gegeben, dass dieses Jahr endlich dem namhaftesten Schriftsteller des Landes, Haruki Murakami, der Nobelpreis zuerkannt wird. Nach Bekanntwerden von Ishiguros Ehrung wird den japanischen Wurzeln des Briten nun neue Beachtung geschenkt. Sowohl Ishiguros Debütroman von 1982 "Damals in Nagasaki" als auch dessen Nachfolger "Der Maler der fließenden Welt" spielen im Nagasaki der Nachkriegszeit.

(APA/ag.)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech