Quelle: ZAMG

Interviews

Steirischer "Retzhofer Dramapreis" geht an Liat Fassberg

11.06.2017 - 16:34
Das Siegerstück wird am Burgtheater uraufgeführt© APADas Siegerstück wird am Burgtheater uraufgeführt

Der heuer zum achten Mal vergebene steirische "Retzhofer Dramapreis" geht an die 1985 in Jerusalem geborene Liat Fassberg für ihr Stück "Etwas Kommt Mir Bekannt Vor". Die mit 4.000 Euro dotierte Auszeichnung versteht sich als Nachwuchspreis für szenisches Schreiben. Das aktuelle Siegerstück wird in der Saison 2017/18 am Burgtheater uraufgeführt.

Für den Retzhofer Dramapreis 2017 gab es 120 Bewerbungen. Die 15 ausgewählten Autoren und Autorinnen wurden ein dreiviertel Jahr lang in der Stückentwicklung begleitet. Eine vierköpfige Jury wählte unter den anonym eingereichten Werken das Siegerstück aus.

In der Begründung hieß es u.a., "mit ihrem Theatertext gelingt es Liat Fassberg, die Welt in einer Nachtbusfahrt zu verdichten. Doch wenn hier von "Welt" die Rede ist, ist das schon falsch, denn es ist nicht nur eine Welt, es sind viele".

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech