Quelle: ZAMG

Interviews

50.000 Besucher bei Grazer "Klanglicht"-Spektakel

01.05.2017 - 12:22
Klanglicht 2017: Installation auf der Murinsel© APAKlanglicht 2017: Installation auf der Murinsel

Rund 50.000 Besucher haben sich nach Angaben der Organisatoren und der Polizei an zwei Abenden in Graz an den "Klanglicht"-Installationen der Bühnen Graz erfreut. Samstag und Sonntag wurden verschiedene Gebäude, Straßen oder Plätze in buntes Farben getaucht, wuchsen Lichtskulpturen aus dem Boden und flogen bunte Riesenfische bei sanfter Musik durch den Nachthimmel.

"Es ist uns gelungen, die wesentlichen Elemente Klang und Licht, die den Zauber des Theaters ausmachen, in den öffentlichen Raum zu tragen und so damit zu sorgen, dass sich der Zauber des Theaters auch außerhalb der Gebäude fortsetzt", freute sich Bernhard Rinner, Initiator von "Klanglicht" und Bühnen-Holding-Chef, über den Erfolg der Veranstaltung.

Bereits zum dritten Mal warf "Klanglicht" seine Strahlen über die Innenstadt. In diesem Jahr waren gemeinsam mit den Projekten, die das Institut für Kunst im Öffentlichen Raum unter der Leitung des Landesmuseums Joanneum im Rahmen ihres Schwerpunktes "Licht 2017" umsetzte, und der Beteiligung der Murinsel und des Kunsthauses 22 Klang- und Lichtinstallationen bei freiem Eintritt zu besichtigen.

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech