Quelle: ZAMG

Interviews

51. Osterfestspiele Salzburg mit Auslastung von 95 Prozent

17.04.2017 - 17:56
Osterfestspiele endeten mit "Die Walküre"© APAOsterfestspiele endeten mit "Die Walküre"

Die 51. Osterfestspiele Salzburg haben am Montag mit der Neu-Inszenierung von Herbert von Karajans "Walküre" aus dem Jahr 1967 geendet. Die Premiere am Samstag vor einer Woche war umjubelt. Dazwischen lagen 17 Veranstaltungen mit 24.000 verkauften Karten. Das entspreche einer Sitzplatzauslastung von 95,5 Prozent im Großen Festspielhaus, gaben die Verantwortlichen am Montag bekannt.

Die Mehrzahl der Veranstaltungen war ausverkauft, insbesondere die beiden Aufführungen der "Walküre", fast alle Konzerte im Großen Festspielhaus und das Kammerkonzert mit dem Pianisten Daniil Trifonov. Die begleitende Ausstellung im Salzburg Museum sahen bisher 2.349 Gäste, 1.001 von ihnen waren auch Besucher der Osterfestspiele. Die Mitglieder im Fördererverein wurden im Vergleich zum Vorjahr um 300 mehr, es sind nun 2.200.

Die Bilanz des künstlerischen Leiters Christian Thielemann fiel "rundum positiv" aus. Er freue sich auf die kommenden Jahre. 2018 werden die Osterfestspiele am 24. März mit Puccinis Tosca in einer Inszenierung von Philipp Stölzl eröffnet.

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech