Quelle: ZAMG

Interviews

Salzburger Winterfest mit 99 Prozent Auslastung

03.01.2013 - 14:05

Eine hervorragende Auslastung von mehr als 99 Prozent meldet das Salzburger Zirkusfestival "Winterfest". Laut Veranstalter Georg Daxner haben 24.300 Besucher die vier parallel laufenden Programme der vier französischen und belgischen "Cirque Nouveau"-Formationen in drei Zelten und einem Lastwagen erlebt. Das Winterfest hat am 29. November begonnen und läuft noch bis zum bis 6. Jänner.

"Vor zwei Jahren hatten wir 30.000 Besucher", so Daxner. "Damals standen aber mehr Plätze zur Verfügung. Eine Auslastung von nahezu hundert Prozent in 106 Vorstellungen ist jedenfalls Rekord."

Das Winterfest habe 1,05 Mio. Euro umgesetzt und werde 2012/2013 einen Überschuss zwischen 50.000 und 100.000 Euro erzielen, wie Daxner im APA-Gespräch erläuterte. "Das brauchen wir auch dringend, endlich können wir unsere Schulden in der Gesamthöhe von 150.000 Euro deutlich reduzieren." 67 Prozent des Umsatzes hat das Winterfest mit Eintrittskarten erwirtschaftet. 21 Prozent stammen von Sponsoren und 12 Prozent von der Öffentlichen Hand.

Daxner betonte, dass eine Vielzahl von international tätigen Festival-Managern die Programme in Salzburg gesehen und dabei Kontakte mit den Künstler geknüpft hätten. Am 28. November 2013 wird das 13. Salzburger Winterfest eröffnet. Zudem hat Daxner das sogenannte Spiegelzelt angekündigt: In diesem historischen Zelt aus dem Jahr 1908 sollen parallel zu den internationalen Zirkus-Produktionen die Programme von Salzburger Künstlern verschiedener Genres gezeigt werden.

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech