Quelle: ZAMG

App Store-Optimierungstool App Radar schließt Finanzierungsrunde in Höhe von 1 Mio. EUR ab

05.12.2018 - 21:34
Graz / Helsinki, am 5. Dezember 2018: Das auf App Store Optimierung (ASO) spezialisierte Software-Tool App Radar hat eine siebenstellige Euro-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Hauptinvestor ist die Grazer Beteiligungsgesellschaft eQventure.
App Radar-Mitbegründer Thomas Kriebernegg (CEO)© Stefan WarmuthApp Radar-Mitbegründer Thomas Kriebernegg (CEO)

„Mit App Radar steigern wir die Rankings in den wichtigsten App Stores und generieren dadurch für unsere Kunden mehr Downloads. Unser Tool hilft, Apps und Spiele weltweit in App Stores zu finden. Wir richten uns mit unserer Lösung an App-Vermarkter, Entwickler und Agenturen, die mit den richtigen Keywords höhere Rankings in den App Stores erzielen möchten. Mit dieser Finanzierungsrunde werden wir unsere Produktentwicklung und Internationalisierung beschleunigen“, kommentiert Thomas Kriebernegg, CEO und Mitgründer von App Radar, die Finanzierungsrunde.

Seit der Markteinführung vor 2,5 Jahren hat App Radar bereits mehr als 100 Millionen Downloads für Kunden wie iTranslate, Kolibri Games, Tivola Games oder NerByte unterstützt. Sie zählen zu den weltweit erfolgreichsten App-Entwicklern. App Radar analysiert, optimiert und veröffentlicht Apps auf Plattformen wie etwa Apple App Store, Google Play Store und Apple tvOS App Store. 

„Im Dezember 2018 wird App Radar eine neue Funktion einführen, die Aufschluss darüber gibt, welche Keywords wie viele App-Installationen generieren. Damit wird die App Store Optimierung noch effektiver und ergebnisorientierter als schon bisher “, kündigt Kriebernegg an.

Bei Slush 100 in Helsinki ausgewählt

App Radar wurde diese Woche aus 2500 Bewerbungen ausgewählt, um an der Slush 100 Pitching Competition teilzunehmen, die Gründern eine europaweite Bühne bietet.

(reiterpr.com)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech