Quelle: ZAMG

Wegen Smartphones sinken Werbeerlöse bei Google

17.10.2014 - 10:05
Google wächst weiter stetig, aber langsamer als von Investoren erwartet. Smartphones mit den kleineren Bildschirmen ermöglicht weniger Werbung als PCs.
Smartphones machen Google zu schaffen© APA/EPASmartphones machen Google zu schaffen

Deutlich unter den Erwartungen der Anleger fielen die Quartalszahlen von Google aus. Zwar konnte im dritten Quartal ein Gewinn von 2,81 Milliarden Dollar (entspricht rund 2,2 Milliarden Euro) erwirtschaftet werden, dieser liegt aber unter den 2,97 Milliarden Dollar des Vorjahreszeitraums.

Analysten und Investoren hatten mit steigenden Profiten gerechnet, entsprechend sackte der Kurs der Google-Aktie um fünf Prozent ab.
Google-Finanzchef Patrick Pichette versuchte das Ergebnis trotzdem positiv darzustellen: „Google hatte eine weitere starke Performance in diesem Quartal. Wir sind weiterhin begeistert über das Wachstum.“

Positiv an den vorgelegten Zahlen von Google ist die Umsatzentwicklung. Dieser konnte im Jahresvergleich um 20 Prozent auf 16,52 Milliarden Dollar gesteigert werden. An bezahlten Klicks konnten um 17 Prozent mehr als im Vorquartal verkauft werden, doch zuvor war der Umsatz noch stärker, nämlich um etwa ein Viertel gestiegen.

Probleme bereitet Google, dass der Preis pro Klick um zwei Prozent fiel. Obwohl Google mit seinem Betriebssystem Android und eigenen Smartphones und Tablets gut im Geschäft ist, machen mobile Endgeräte beim Anzeigenverkauf zunehmen Probleme. Da immer mehr Kunden mit Smartphones und damit weniger mit klassischen PCs das Internet nutzen, reduziert sich die mögliche Werbefläche. Denn auf den kleinen Bildschirmen von Smartphones lässt sich einfach viel weniger Werbung darstellen als auf großen PC-Bildschirmen. Der Mobile-Trend kostet Google deshalb viel Geld an entgangenen Werbeerlösen.

Interessant ist im Vergleich dazu, dass der große Konkurrent Facebook zuletzt einen massiven Anstieg der Werbeeinnahmen verzeichnet hat und diesen vor allem auf das immer wichtigere mobile Geschäft zurückführt. Im Bereich mobiler Werbung scheint Google demnach Aufholbedarf, damit aber auch Potential zu haben.

(relevant Redaktion)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech