Quelle: ZAMG

Samsung bringt Tablet mit faltbaren Display auf den Markt

10.06.2014 - 15:01
Ein Tablet, das man zweimal falten kann und das damit dann die Größe eines Smartphones hat, bringt Samsung bereits im kommenden Jahr auf den Markt.
Tablet mit faltbarem Display© SamsungTablet mit faltbarem Display

Bereits vor eineinhalb Jahren hat Samsung bei der Computer Electronics Show CES in Las Vegas Konzeptstudien für biegbaren und faltbaren Displays gezeigt. Offensichtlich konnten zwischenzeitlich weitere große Schritte in Richtung Marktreife gemacht werden, denn beim heurigen Mobile World Congress soll Samsung ausgewählten Partnern bereits Prototypen von zusammenlegbaren Tablets vorgeführt haben.

Koreanische Medien berichten, dass Samsung bereits im kommenden Jahr ein faltbares Tablet auf den Markt bringen wird. Demnach soll das Gerät ein FullHD AMOLED Display erhalten und eine Größe zwischen 8 und 9 Zoll aufweisen. Das Tablet soll zweimal gefaltet werden können und damit auf die Größe eines Smartphones reduziert werden können. Größtes Problem bei der Entwicklung sei nicht das Display, meinen Experten sondern auch den Akku und die erforderliche Elektronik so flexible und klein hinzubekommen.

In der Fachwelt wird von einem technologischen Durchbruch gesprochen. Experten gehen aber davon aus, dass Samsung im ersten Schritt nur geringe Stückzahlen zu hohen Einstiegpreisen auf den Markt bringen wird, um seinen Entwicklungsvorsprung zu kapitalisieren. Innerhalb weniger Monate wird sich die Smartphone- und Tablet-Industrie aber dann massiv verändern und massive Endgeräte werden bald der Vergangenheit angehören.

Für eine weitere Revolution möchte Samsung mit seinen faltbaren Displays auch am TV-Markt sorgen. Bereits 2016 sollen die ersten flexiblen und faltbaren TV-Bildschirme auf den Markt kommen. Mit dem Galaxy Round hat Samsung ja bereits das erste Smartphone mit gebogenem Screen auf den Markt gebracht. Der Technologiekonzern geht offenbar davon aus, mit dieser Technologien auch neue Geschäftsfelder erschließen zu können. So soll nach vielen Ankündigungen der Bereich „Wearables" und damit tragbare und in Bekleidung eingearbeitete Technologie dadurch endlich einen Schub bekommen.

(relevant Redaktion)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech