Quelle: ZAMG

Mit "Anno 2070" die Welt von Morgen gestalten

28.11.2011 - 08:10
Die Welt von 2070 ist zum Teil überflutet© APA (Ubisoft)Die Welt von 2070 ist zum Teil überflutet

Die Vergangenheit ist passé, nun geht es bei der PC-Simulationsreihe "Anno" ab in die Zukunft: Mit "Anno 2070" kann sich der Spieler, wie der Titel schon verrät, in das Jahr 2070 begeben und hat so die Möglichkeit, Architekt der Zukunft zu werden und die Welt von Morgen zu gestalten.

In "Anno 2070" wird der Spieler mit zahlreichen ökologischen Problemen konfrontiert, denn durch den Klimawandel ist der Wasserspiegel extrem gestiegen und hat weite Teile eines einst fruchtbaren Landes unbewohnbar gemacht. Doch sobald diese Probleme gemeistert sind, ist es möglich, riesige Städte mit futuristischen Gebäuden zu errichten.

Die Welt von "Anno 2070" ist dynamisch, sie wird sich also abhängig von den Entscheidungen des Spielers weiterentwickeln. Anfangs wird zwischen zwei Fraktionen gewählt: Hier kann man sich zwischen einer industriellen, effizienten Spielrichtung, der "Tycoons-Fraktion", und einer umweltbewussten Spielrichtung, der "Eco-Fraktion", entscheiden.

Die Simulation bietet eine "Einzelspieler-Kampagne" (Story-basierter Einzelspielermodus mit Herausforderung), einen Einzelspieler-"Endlosmodus" ohne Zeitbegrenzung, bei dem es darum geht, die möglichst größte Zivilisation zu schaffen, einen Mehrspieler-Modus sowie Online-Features.

INFO: "Anno 2070", Simulation von Ubisoft, für den PC.

(APA/dpa)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech