Quelle: ZAMG

Interview

ServusTV

Sebastian Weber "Wir Meteorolgen sind wie Detektive"

Kolumnen

APA (dpa)

Auf Wolke 7 Und täglich grüßt das Wetter


APA (epa)

Wirbelstürme Link-Tipps

Wetterkapriolen am Heiligen Abend in Europa

24.12.2012 - 20:21
In der Ukraine starben schon Dutzende Menschen© APA (epa)In der Ukraine starben schon Dutzende Menschen

Zu Weihnachten schlägt das Wetter in Europa Kapriolen: zwischen minus 25 Grad in Moskau und rekordverdächtigen über 24 Grad im südwestfranzösischen Biarritz verliefen die Extreme. In Sibirien waren in diesem Monat sogar minus 50 Grad gemessen worden. Dagegen wurden im Süden Frankreichs und in Italiens die Badesachen ausgepackt. Auch im Ort Brand in Vorarlberg hatte es am Heiligen Abend 18,2 Grad.

In Biarritz an der französischen Atlantikküste wurde es am Sonntag 24,3 Grad warm, wie die Wetterbehörde erklärte. Das sind fast zwölf Grad mehr als die Durchschnittstemperatur zu dieser Jahreszeit. Im sizilianischen Catania waren 22 Grad vorhergesagt.

Den Temperaturrekord in Österreich toppte der Ort Brand in Vorarlberg. Dort wurden laut der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) 18,2 Grad plus gemessen - es handle sich um den wärmsten 24. Dezember seit Beginn der flächendeckenden Messungen nach dem Zweiten Weltkrieg.

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech