Quelle: ZAMG

Fotoserien

rssFeed
13:05
Red Bull Stratos

13:25
Sternenturm

12:02
Mythos Weltall

Best of Media

APA (Red Bull Stratos)

Video Der Sprung von Felix Baumgartner


Nasser Younes/AFP/picturedesk.com

Red Bull Stratos Es ist soweit


NASA/EPA/picturedesk.com

Nachruf Neil Armstrong (1930 - 2012)


Nasa/dpa Picture Alliance/picturedesk.com

Curiosity Mars-Rover könnten bald Menschen folgen


Larry Landolfi/Photo Researchers, Inc.

Seltene Sternstunde der Venustransit


Science Photo Library/picturedesk.com

Weltraummüll Gefahr im All


NASA/EPA/picturedesk.com

Neuer Planet Wir sind nicht allein

Für 1,5 Milliarden Dollar zum Mond und zurück

07.12.2012 - 04:00
Mond-Rundfahrt für Staaten und Privatpersonen© APA (dpa)Mond-Rundfahrt für Staaten und Privatpersonen

Nach dem Vorhaben der privaten Raumfahrtfirma Golden Spike Company sollen Länder die Möglichkeit bekommen, für den Preis von 1,5 Milliarden Dollar zwei Personen für zwei Tage zum Mond zu schicken. Dies soll entweder zu wissenschaftlichen Zwecken geschehen oder um das Ansehen der Nation zu fördern. Auch Individuen sollen dieses Angebot nutzen können. Raumfahrtexperten sehen die Pläne skeptisch.

Sie bezweifeln etwa, dass die Firma finanziell dazu in der Lage wäre, die Reisen zum Mond durchzuführen. Der Präsident der Firma, Alan Stern, hält aber an den Plänen fest, die am Donnerstag in Washington vorgestellt wurden.

Es gebe bereits mehrere Länder, die Interesse an den Reisen zum Mond signalisiert hätten, so Stern. Er nannte in diesem Zusammenhang Südafrika, Südkorea und Japan. Auch eine sehr reiche Person soll demnach bereits Interesse bekundet haben.

Gäbe es genügend Investoren könne die erste Mission bereits 2020 stattfinden, hieß es bei der Pressekonferenz. Anfänglich würde der Flug zum Mond freilich noch 7 bis 8 Mrd. Dollar kosten, erst später würde man die Mission zu einem günstigeren Preis anbieten könne.

(APA/ag.)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech