Quelle: ZAMG

Fotoserien

rssFeed
13:05
Red Bull Stratos

13:25
Sternenturm

12:02
Mythos Weltall

Best of Media

APA (Red Bull Stratos)

Video Der Sprung von Felix Baumgartner


Nasser Younes/AFP/picturedesk.com

Red Bull Stratos Es ist soweit


NASA/EPA/picturedesk.com

Nachruf Neil Armstrong (1930 - 2012)


Nasa/dpa Picture Alliance/picturedesk.com

Curiosity Mars-Rover könnten bald Menschen folgen


Larry Landolfi/Photo Researchers, Inc.

Seltene Sternstunde der Venustransit


Science Photo Library/picturedesk.com

Weltraummüll Gefahr im All


NASA/EPA/picturedesk.com

Neuer Planet Wir sind nicht allein

Marsrover fand organische Teilchen

03.12.2012 - 20:44
Zahlreiche Tests sollen Herkunft klären© APA (Archiv/EPA/NASA)Zahlreiche Tests sollen Herkunft klären

Der Rover "Curiosity" hat organische Moleküle auf dem Mars entdeckt. Es sei allerdings noch völlig unklar, ob diese Moleküle vom Mars selbst stammten, oder ob sie beispielsweise vom Forschungsroboter mit auf den Roten Planeten gebracht worden seien, sagte NASA-Manager John Grotzinger. Mit zahlreichen Tests solle nun versucht werden, das herauszufinden - was jedoch eine Weile dauern könne, hieß es.

Entdeckt wurden die Moleküle mit einem Messgerät namens "Sam", das Bodenproben erhitzt und analysiert. Dabei wurden neben Sauerstoff und Chlorgas unter anderem simple Kohlenstoff-Verbindungen entdeckt.

Kohlenstoff-Verbindungen sind die molekulare Grundlage allen irdischen Lebens. Würde sich also herausstellen, dass die Moleküle wirklich vom Mars stammten, könnte das heißen, dass es einmal Leben auf dem Mars gegeben hat oder dass potenziell Leben auf dem Mars möglich wäre - eine bedeutende wissenschaftliche Entdeckung.

Die NASA warnte eindringlich vor vorschnellen Schlüssen und übertriebenen Erwartungen. ""Curiositys" zweiter Name ist "Geduld"", sagte NASA-Manager Grotzinger. "Davon brauchen wir jetzt eine ganz schön hohe Dosis."

(APA/dpa)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech