Quelle: ZAMG

Wohnung in USA mit 99 lebenden Katzen geräumt

27.01.2013 - 03:38

US-Behörden haben aus einer Wohnung in Wright im US-Staat New York 99 Katzen befreit. Die Tiere seien in Kisten gehalten worden, die vom Boden bis an die Decke gestapelt worden seien, berichtete die Tageszeitung "Times Union of Albany". Weitere 67 Katzen wurden, zum Teil verpackt in einer Tiefkühltruhe, tot aufgefunden.

Nachbarn hatten sich wegen üblen Geruchs beschwert, daraufhin waren Mitarbeiter des Sheriffs zu der Frau gefahren und hatten die Tiere entdeckt. Eine Tierschützerin, die die lebenden Katzen in Obhut nahm, sagte, sie habe der Besitzerin mehrfach vergeblich Hilfe angeboten. Bekannte der vereinsamten Frau mutmaßten, dass sie nach dem Tod ihres Mannes vor zwei Jahren immer mehr Katzen in die Wohnung holte. Ob gegen die 50-Jährige rechtliche Schritte eingeleitet werden, soll geprüft werden.

(APA/ag.)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech