Quelle: ZAMG

Interviews

Thema Europäische Union

Kolumne

Wirtschaftskolumne

Gesundheitskolumne

Mindestens vier Tote bei Brückeneinsturz in Miami

16.03.2018 - 04:33
Brücke begrub Menschen und Autos unter sich© APA (AFP)Brücke begrub Menschen und Autos unter sich

Beim Einsturz einer nagelneuen Fußgängerbrücke nahe der US-Metropole Miami sind nach Angaben der Feuerwehr mindestens vier Menschen getötet worden. Neun weitere Menschen seien verletzt in Krankenhäuser gebracht worden, sagte der Feuerwehrchef des Bezirks Miami-Dad in der Nacht auf Freitag vor Medien. Die Suche nach möglichen anderen Opfern werde fortgesetzt.

Zuvor hatte Floridas Senator Bill Nelson von sechs Toten gesprochen. Die Brücke war erst am Samstag aufgerichtet worden und sollte Anfang 2019 offiziell für den Fußgängerverkehr freigegeben werden. Sie sollte Berichten zufolge so stabil ausgelegt sein, dass sie einem Hurrikan widerstehen kann.

Die 950 Tonnen schwere Brücke sackte am Donnerstag plötzlich in ganzer Länge von etwa 53 Metern zusammen und fiel auf die darunterliegende, siebenspurige Straße. Dabei begrub sie mehrere Autos unter sich. Zur Unglücksursache gab es zunächst keine Angaben. Der Bauträger kündigte eine Untersuchung an.

(APA/dpa)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech