Quelle: ZAMG

Hitzestau mögliche Ursache für Brand mit zwei Toten

16.12.2018 - 16:27
Zwei Todesopfer nach Brand in Bad Kreuzen© FOTOKERSCHI.ATZwei Todesopfer nach Brand in Bad Kreuzen

Nach dem Feuer mit zwei Toten in Bad Kreuzern im Bezirk Perg haben am Sonntagvormittag Sachverständige der Brandverhütungsstelle für Oberösterreich den Brandort untersucht. Das Feuer dürfte in der Küche ausgebrochen sein. Die Experten gehen von einem elektrischen Defekt in den Kabelführungen oder einem Hitzestau bei einem mobilen Heizlüfter als mögliche Ursache aus.

Bei dem Brand sind in der Nacht auf Sonntag zwei Männer ums Leben gekommen. In dem Haus hatten die 66-jährige Hausbesitzerin, ihr 69-jähriger Lebensgefährte und ihr 45-jähriger querschnittgelähmte Sohn gelebt. Der 45-Jährige verständigte gegen 0.30 Uhr seine Mutter, die oben im Haus mit ihrem Partner wohnte, dass in der Küche Feuer ausgebrochen sei. Daraufhin lief der Lebensgefährte zu dem Gehbehinderten, die Frau rannte zum Nachbarn und alarmierte Feuerwehr sowie Rettung. Der Stiefvater wollte den Sohn aus der brennenden Wohnung im Erdgeschoß retten, doch beide Männer starben. Sie wurden tot im Vorraum nur wenige Meter vor der Haustür gefunden. Die 66-jährige Hausbesitzerin überlebte.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand die untere Wohnung bereits in Vollbrand, Flammen hatte auch schon auf das obere Stockwerk übergegriffen, sodass niemand mehr ins Haus konnte. Die Freiwilligen Feuerwehren Bad Kreuzen, Grein, Klam, Dimbach, Riedersdorf, St. Thomas am Blasenstein, Pabneukirchen und Saxen löschten die Flammen. Die weiteren Erhebungen zur Brandursache werden durch die Brandgruppe des Landeskriminalamtes Oberösterreich geführt, teilte die Polizei am Sonntag mit.

(APA)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech