Quelle: ZAMG

Ire acht Monate nach Verschwinden aufgetaucht

02.02.2013 - 10:58

Acht Monate nach seinem mysteriösen Verschwinden ist ein irischer Unternehmer unter rätselhaften Umständen wieder aufgetaucht. Der Immobilienunternehmer Kevin McGeever wurde laut Polizei vom Freitag von einem Paar auf einer Landstraße im Westen Irlands aufgelesen. Er war im vergangenen Mai nahe seinem Anwesen im 160 Kilometer entfernten Kreis Galway vermisst gemeldet worden.

Als er gefunden wurde, war McGeever völlig abgemagert, in seine Stirn war ein Schimpfwort geritzt. Den Ermittlern sagte er, er sei von drei maskierten und bewaffneten Männern aus seinem Garten entführt worden. Catherine Vallely, die den Mann auf der Straße entdeckt hatte, sagte der Zeitung "Irish Independent", er sei "nur noch Haut und Knochen" gewesen. Er habe keine Schuhe getragen und habe ihr und ihrem Mann erzählt, er sei von drei Männern aus einem Lieferwagen geworfen worden. "Der Mann sagte, er heiße Kevin, und er wusste nicht, dass er in Leitrim war. Er wusste nicht mal, welcher Monat ist."

Der 68-Jährige war Chef eines erfolgreichen Immobilienunternehmens, das mit luxuriösen Immobilien in Dubai handelte. Nach seinem Wiederauftauchen kam er ins Krankenhaus.

(APA/ag.)

Home
Politik
Chronik
Wirtschaft
Sport
Kultur
Society
Life
Reise
Motor
Hightech